Home

Spielvorschau SG Horgen - SG Yellow/Pfadi Espoirs

Auf der Suche nach Konstanz

NLB: 3.Dezember 2016, 19:00 Uhr, SG Horgen - SG Yellow/Pfadi Espoirs, Horgen Waldegg

IMG 0507Das vierte der sechs aufeinanderfolgenden Heimspielen bestreitet die SG Horgen am Samstag gegen das Farm-Team von Pfadi Winterthur, die SG Yellow/Pfadi Espoirs. Die Pfader liegen zurzeit auf dem 11. Tabellenplatz, nur vier Punkte hinter den an achter Stelle platzierten Gastgeber. Horgen zeigte sich diese Saison immer sehr Heimstark, nur gegen Endingen wurden die Punkte abgegeben, dieses Heimspiel fand allerdings in der Saalsporthalle statt.

Um sich im Mittelfeld der Tabelle zu halten oder besser noch einige Ränge gut zu machen, braucht es unbedingt Punkte gegen die schlechter platzierten Mannschaften. Doch genau diese Konstanz fehlt der jungen Mannschaft noch etwas. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Oberli und einigen anderen angeschlagenen Stammspieler, die mit der Doppelbelastung 1. Liga bei Amicitia und NLB bei Horgen doch langsam an ihre Grenzen kommen, ist auch diesmal in der Waldegg ein eher enges Spiel zu erwarten.

HS

 

Störung bei der Anzeige von Spielplänen/Tabellen und Resultaten

Aufgrund einer technischen Störung stehen Spielpläne, Tabellen und Resultate nicht zur Verfügung.

Bitte verwendet direkt den Link zum SHV unter http://www.handball.ch/de/handball_schweiz/30_spl/15_meisterschaft.htm

oder für Mobilgeräte: http://m.handball.ch/

 

Besten Dank für euer Verständnis

 

Heimsieg bringt die Seebuben auf Rang fünf.

Mit dem klaren 26:21 Sieg über die Gäste von Dagmarsellen rückt die zweite Mannschaft, die SG

Horgen-Wädenswil auf den fünften Tabellenplatz vor. Der Mix aus jungen Wädenswilern, gepaart mit

einigen ehemaligen Stammspielern des NLB Teams von Horgen kommt langsam in die Gänge. Im

Regional – Cup Achtelfinal unter der Woche gegen den 3.Ligisten HC Pfadi Dietlikon bekundeten die

Seebuben fast mehr Mühe als beim heutigen Meisterschaftsspiel gegen den HC Dagmarsellen.

(Schuld war allerdings das in Dietlikon herrschende Harzverbot mit dem sich vor allem erfahrene

Spieler nicht zurechtfinden, mit Handball haben diese Begegnungen dann meist nicht mehr viel

gemeinsam.)

Weiterlesen ...
 

Horgen gewinnt das Derby gegen Wädenswil

DSC 7205  DSC 7238   DSC 7253

Mit dem knapp möglichsten Resultat 24:23 gewinnt die SG Horgen das Derby in der mit 600 Zuschauern ausverkauften Waldegghalle. Die erste Halbzeit wurde dabei von den Gästen dominiert, die mit Ihrer Angriffsvariante, ohne Torhüter dafür mit sieben Feldspielern die Gastgeber Mal für Mal überraschten. Horgen musste auf Spielmacher Luca Oberli verzichten, er verletzte sich am Mittwoch gegen den TV Solothurn so schwer das mit Ihm erst wieder in der Rückrunde zu rechnen ist. Die eigentlichen Stars des Spiels waren aber die Torhüter, Hüttenmoser auf der einen sowie Kasalo und Crippa auf der Gastgeberseite. Ivo Hüttenmoser zeigte gegen seinen ehemaligen Verein eine Glanzleistung hielt 41 % der Bälle die aufs Tor kamen und doch wurde er von Crippa der in der Endphase drei sieben Meter entschärfte und damit auf eine Quote von 55 % kam überflügelt.

Die meiste Zeit stand aber Kasalo im Horgner Tor und der brachte so manchen angreifenden Wädenswiler fast zur Verzweiflung. Ihm gelang es in der Anfangsphase zwei Strafwürfe vom besten Spieler auf dem Platz dem Wädenswiler Simon Gantner zu halten, welcher dieser aber im Nachsetzen verwerten konnte. Am Schluss lag seine Fangquote exakt bei 50 %.

Nach 45 Minuten kann Horgen zum 20:20 ausgleichen

Weiterlesen ...
 

Pressemitteilung: HC Horgen plant für die Zukunft!

Zsolt Györi Dani web Markus Gretler web

Der Vorstand hat nach dem Sieg gegen Solothurn das Fanionteam informiert, dass sie mit dem Trainerteam um Zsolt Györi und Markus “Mac“ Gretler weiterhin zusammenarbeiten.

Weiterlesen ...
 

Horgen – Wädenswil Derbystimmung in der Waldegg

Horgen – Wädenswil Derbystimmung in der Waldegg

In der NLB gibt es dieses Jahr zwar mehrere Derbys am und um den Zürichsee, doch an

diesem Sonntag findet das langerwartete Derby schlechthin zwischen Horgen und Wädenswil

statt. Das Spiel beginnt am 16.00, die Halle und das Waldeggstübli mit Bar und Grill ist aber

bereits ab 15.00 offen.

Weiterlesen ...
 

Heimstarke Horgner schlagen die SG TV Solothurn mit 30:26

Die erste Überraschung vorweg, Solothurns Regisseur und Topscorer Marco Kurt sitz angekleidet auf

der Spielerbank. Durch seine verletzungsbedingte Absenz steigen Horgens Chancen auf einen Sieg

innert Sekunden rapide. Seine Abwesenheit machte sich, je länger das Spiel dauerte immer mehr

bemerkbar. Zwar musste Horgen auf seinen Torhüter Tim Schubiger verzichten der am Sonntag kurz

zwischen den Pfosten stand, dessen Leistenzerrung einen Einsatz in nächster Zeit aber unmöglich

macht.

Link zum Video: http://handballtv.ch/sport/handballTV/sg-horgen-sg-tv-solothurn

Weiterlesen ...
 

Kindergeburtstag mit dem HC Horgen!

Ein rauschender Handball Kindergeburtstag

DSC 0068 1024x680

 

Als Party zur Feier seines 8. Geburtstags wünschte sich der HCH U9 Junior Norris Binz einen Handballnachmittag mit seinen Freunden. Der Wunsch wurde nach HCH-Manier mit grossem Engagement in die Tat umgesetzt.

Weiterlesen ...
 

TV Solothurn das Überraschungsteam der Saison zu Gast in Horgen

Matchplakat 2016 17 SOLOTHURN web

Ausgerechnet der 1. Liga Aufsteiger TV Solothurn entpuppt sich zum Anwärter auf einen der Spitzenplätze in der NLB. Die Solothurner bilden wie Horgen mit GC Amicitia eine Spielgemeinschaft mit dem BSV Bern, sie liegen in der Tabelle mit sieben Siegen aus neun Begegnungen an vierter Stelle. Der Mix im Team von jungen Talenten gespickt mit einigen Routiniers, allen voran Teamleader Marco Kurt, dem ehemaligen Nationalmannschaftsspieler, ist bis jetzt voll aufgegangen. Das zweite Heimspiel der englischen Woche, das dritte folgt am Sonntag gegen Wädenswil, wird wieder eine Herausforderung für die jungen Horgner werden. Sie zeigten zwar nach der klaren Niederlage gegen Stäfa in der Saalsporthalle gegen Endingen über lange Zeit eine gute Leistung nur leider nicht über die ganze Spieldauer. Um die starken Gäste in Bedrängnis zu bringen ist vor heimischer Kulisse eine Top-Leistung über 60 Minuten nötig ansonsten ein weiteres Abrutschen in der Tabelle die Folge sein könnte.

Weiterlesen ...
 

Seite 1 von 52

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

Adidas

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee