Home

Horgner Startsieg nach Mass

In den letzten Minuten des Spiels bedankten sich die 280 Zuschauer in der Waldegghalle mit einer „Standing Ovation“ bei ihren Spielern die gerade die favorisierten Altdorfer mit einer Kanterniederlage (36:27) nach Hause schickten.

Der klare Sieg kam sicherlich überraschend zustande denn die Vorzeichen für das Startspiel in die neue Saison standen nicht etwa auf Horgener Seite. Zuerst musste das Team auf ihren neuen Spielmacher Simon Schild verzichten welcher ein NLA Aufgebot erhalten hatte und bei GC/Amicitia zum Einsatz kam. Zum andern waren beide Linkshänder, Duje Vukadin (verletzt) und Jan Tanner (krank), ebenfalls nicht dabei was den rechten Rückraum sichtlich schwächte. Zu guter Letzt durfte auch noch Coach Alex Milosevic das Ganze von der Tribüne aus mitverfolgen.

Was er aber von da oben sah musste Ihn sicher Stolz machen, seine Truppe, glänzend geführt vom Assistenten Stefan Konkol, war sichtlich bereit für das Startspiel und hatten mit Philipp Seitle den Star des Abends mit elf Treffern auf ihrer Seite.

Der im Vergleich zu Altorfs Rückraumschützen Koljanin, zehn Treffer und Obad, fünf Treffer eher kleine aber kräftige Seitle schaltete und waltete nach Belieben. Nicht nur sehenswerte Tore gingen auf sein Konto, vielmehr glänzte er auch durch trickreiche Anspiele an den Kreis oder auf den ultraschnellen Mirco Santoro am Flügel welcher ebenfalls sechs Treffer auf sein Konto buchen konnte.

Enge Deckung Altdorfs brachte nicht den gehofften Erfolg

Das Altdorf den Pausenrückstand von neun Toren nicht einfach hinnehmen würde war zu erwarten. Gleich nach Wiederbeginn von hälfte Zwei agierten diese mit einer offenen Deckung, vor allem natürlich auf Seitle. Der erhoffte Erfolg blieb allerdings aus, lagen sie doch in der 37. Minute mit elf (24:13) hinten. Jetzt zeichneten sich andere im Team der Seebuben, wie Founge, Grundböck oder Egger aus, so dass sich Altdorf Coach Obad entschloss die offene Deckung wieder aufzulösen. Auch die Angst dass das Heimteam wie in den letzten Jahren plötzlich in eine Schwächephase fallen würde war heute unbegründet und der Startrunden-Gegner Altdorf musste sich in die für Sie eher hohe Startniederlage hinein fügen.

 

Nationalliga B: SG Horgen – HC KTV Altdorf 36:27 (20:11)

Horgen Waldegg, 280 Zuschauer. SR Brunner/Salah. – Torfolge: 3:3, 5:5, 8:8, 14:8, 18:11, 23:13, 26:18, 30:20, 34:24, 36:27. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Horgen, 4-mal 2 Minuten gegen Altdorf.

SG Horgen: Anderes 1-40, Schubiger; Egger (2), Fongue (3), Gretler (1), Grundböck (6), Müller (2), Pospisil (1), Quini (2), Rosano (2), Santoro (6), Seitle (11/4).

Altdorf: Luthiger, Stocker 20-27; Arnold (3), Auf der Mauer (1), Dossenbach (2), Drollinger (1), Fallegger (2), Gisler (2), Kasmauskas (1), Koljanin (10/1), Ledermann, Obad (5), Zürcher.

Bemerkungen: Horgen ohne Schild NLA Aufgebot GC/Amicitia, Vukadin verletzt, Tanner krank, Karlen und Wernli nicht eingesetzt, Milosevic überzählig.

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee