Home

Erste Niederlage im vierten Spiel

Die Zuschauer in der gut besuchten Schachenhalle in Aarau erlebten bei der Heimpremiere

ihres Teams bis zur 45. Minute einen echten NLB -Spitzenkampf. Erst dann ging den Gästen

vom Zürichsee allmählich die Luft aus. Bis dahin boten sie dem Heimteam, auch ohne ihre

beiden Rückraumschützen Seitle und Schild, glänzend Paroli. Anfangs mit meistens zwei

Treffern im Rückstand, in der 22. Minute erstmals mit 11:9 in Front schwand die

Gegenwehr beim Stande von 21:19 für Suhr Aarau. Horgen liess in dieser Phase einige

hochkarätige Chancen in Überzahl aus und die Gastgeber zogen bis zum Spielende verdient

auf 27:23 davon.

Die körperlich massiv überlegenen Gastgeber legten wuchtig los und das junge Horgner Team

lag bald einmal mit zwei Treffern zurück. Doch die jungen kämpften sich immer wieder

zurück ins Spiel. Als Suhr-Aarau Trainer Jud in der 20. Minute eine Auszeit nahm, lag seine

Mannschaft sogar erstmals 9:11 zurück. Pramuk ersetzte ab diesem Zeitpunkt Wipf im Tor,

und er wurde nach Spielende zum besten Akteur seines Teams gewählt. Aber nicht der

Torhüter, sondern drei sehr harten Zeitstrafen in Folge bremsten den Elan der Seebuben.

Bald einmal lagen die Suhrer wieder vorne und der Treffer von Horgens Müller kurz vor dem

Pausenpfiff war dann auch das letzte Remis in diesem Spiel.

 

Gute Leistung von Hüter Milosevic bei seinem Einstand im Team von Horgen.

Den neu eingewechselten Hüter Milosevic traf keine Schuld am schwachen Start in Runde

zwei. Die beiden Gastschiedsrichter aus dem Iran bestraften jedes Trikohalten und bei

Horgen musste zuerst Gretler und anschliessend Grundböck vom Feld. Jetzt, in Überzahl

agierend, zeigten die Aarauer ihre Klasse und zogen unwiderstehlich auf 19:14 davon. Aber

noch einmal kamen die Gäste zurück, verpassten es aber in Überzahl das Spiel nochmals

auszugleichen. Die vielen vergebenen Chancen beim Stand von 21:19 hinterliessen ihre

Spuren und das Team von Trainer Jud Siegte schlussendlich klar mit 27:23. Eine mögliche

Resultat Verbesserung in der 60. Minute machte noch Hüter Pramuk zunichte in dem er den

sieben Meter von Grundböck entschärfte.

 

IMG_A81.jpgIMG_A77.jpg
 

 

Nationalliga B: HSC Suhr Aarau - SG Horgen 27:23 (15:14)

Aarau Schachen, 480 Zuschauer. SR Alireza Mousaviannazhad und Majid Kolahdouzan aus

Iran. – Torfolge: 3:1, 4:4, 8:8, 9:11 14:14, 19:14, 20:19, 25:21, 27:23. Strafen: 5 mal 2

Minuten gegen Suhr Aarau, 7 mal 2 Minuten gegen Horgen.

SG Horgen: Anderes 1-30, Milosevic; Fongue (1), Gretler, Grundböck (4/1), Karlen, Laszlo,

Müller (8), Pospisil (2), Quni, Rosano (4), Santoro (2),Tanner (2), Zuber.

HSC Suhr Aarau: Pramuk 20-60, Wipf; Aufdenblatten (2), Bräm (4), Josic (2), Kägi, Kaufmann

(3/2), Konecnik (2), Kurbalija (7/1), Prachar, Romann (4), Strebel L. (2), Strebel P., Wildi (1).

Bemerkungen: Horgen ohne Seitle und Vukadin beide verletzt, Schild bei GC-Amicitia NLA,

Egger und Schubiger abwesend. Suhr Aarau vollzählig.

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee