Error in function loadImage: The image could not be loaded.

Error in function redimToSize: The original image has not been loaded.

Error in function saveImage: There is no processed image to save.

Bericht Cupfinal SG Zürisee

Für den Pokal reichte es am Ende nicht

Mitte Januar 2014 qualifizierte sich das 2. Liga Frauenteam der Spielgemeinschaft Zürisee (Thalwil, Horgen, Wädenswil) mit einem 25:21 Sieg gegen den TV Uznach für das Halbfinale des Regionalcups. Der TV Thalwil organisierte als Stammverein unseres Teams das Cup-Final-Wochenende in der Sportanlage Sonnenberg. Für uns war dies ganz besonders, durften wir doch in der eigenen Halle vor heimischem Publikum spielen.

Samstag 13.00 Uhr: Anpfiff des Halbfinales SG Zürisee (F2) gegen SG Unterland (F2). Während der Meisterschaft besiegten wir im Hinspiel den aktuell Tabellen-Siebten mit 6 Toren Differenz, unterlagen jedoch im Rückspiel. Wir hatten also noch eine Rechnung offen. Die ersten Spielminuten verliefen nicht wie erhofft, beide Teams hatten wenige Torchancen. Unser Verteidigungssystem war wie immer gut. Im Angriff konnten wir aber keinen richtigen Rhythmus finden. Trotzdem gingen wir bei einem Spielstand von 8:4 mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Pause. Nur vier Tore in 30 Spielminuten zu bekommen, ist absolut akzeptabel, nur 8 Tore in derselben Zeit zu schiessen, aber viel zu wenig. Es galt in der zweiten Halbzeit mehr geübtes umzusetzen und mit Spielzügen, welche wir gut beherrschten, zu Torchancen zu gelangen. In den ersten Minuten konnten wir den Torabstand sogar bis auf 6 Tore vergrössern. Passfehler und Fehlschüsse nutzte Unterland jedoch gnadenlos aus und kam uns bis auf 1 Tor gefährlich nahe. Wir hielten dem Druck dennoch stand, gewannen am Ende knapp 14: 13 und zogen somit in das Finale am Sonntag ein!

Kurz nach uns spielten der HC Rümlang-Oberglatt (F2) gegen den HC Dietikon-Urdorf (F2) im zweiten Damen-Halbfinale des Tages. Beide Gegner kannten wir aus der Meisterschaft. Der HC Dietikon-Urdorf gewann das ebenfalls sehr spannende und knappe Spiel mit 20:19.

Sonntag 17.00 Uhr: Die Zuschauerränge im „Sunni“ gerangelt voll, Fans bewaffnet mit Pauken und Fahnen…bereit für den Anpfiff des Finales SG Zürisee (F2) gegen HC Dietikon-Urdorf (F2). Die Nervosität war bereits in der Garderobe vor dem Spiel spürbar. Im Cupfinale vor heimischem Publikum zu stehen – diese Chance wollten wir uns nicht nehmen lassen und den Pokal nach Hause bringen! In der ersten Halbzeit gelangten uns nur gerade 5 Treffer. Zurückzuführen war dies erneut auf ein eher schlechtes Angriffsspiel und viele technische Fehler. Dank unserer starken Torhüterin konnte der HC Dietikon-Urdorf ebenfalls nicht viele Treffer erzielen. Zur Pause stand es 5:9. In der Garderobe gab uns unser Trainer Reto Meier kurz und präzise mit auf den Weg, welche Chance da draussen auf uns warten würde und wir diese mit dem bisher gezeigten, nicht verdienen würden. Coach Denise Nufer versuchte uns nochmal Mut zu machen und mit letzten Tipps, auf den richtigen Weg zu bringen. Zu Beginn der zweiten Hälfte dominierten jedoch erneut die Gegner und erhöhten den Spielstand auf 6:11. Wir gaben uns aber alles andere als geschlagen und bestraften Fehler von Dietikon-Urdorf umgehend mit Gegenstoss-Toren. Tor um Tor kämpfen wir uns unter tobenden Zurufen aus den Zuschauerreihen zurück. Zwei Minuten vor Schlusspfiff lagen wir mit einem Tor vorne, vergaben dann jedoch zwei Matchbälle. Mit einem letzten Penalty der Gegnerinnen war das Spiel zum Schlusspfiff mit 19:19 ausgeglichen. Die Partie ging nun mit 2x5 Minuten in die Verlängerung. Nun galt es die Nerven zu behalten und jede Torchance zu verwerten! Leider gelang uns dies nicht in jedem Angriff und als unsere Spielmacherin nach der dritten Zweiminuten-Strafe die rote Karte sah, mussten wir zwei lange Minuten in Unterzahl weiterspielen. Es gelang uns noch ein Tor aus dem Rückraum zu werfen, jedoch glich Dietikon-Urdorf sofort wieder aus und erzielte in den letzten Spielminuten den Führungstreffer. Wir schafften trotz Timeout und Absprache des letzten Angriffs den Ausgleich nicht mehr. Die Partie endete 20:21. Für uns eine bittere Niederlage, denn wir haben bis zuletzt gekämpft und an den Sieg geglaubt. Dietikon-Urdorf siegte nach einem umkämpften Spiel verdient und wir können auf unsere Silbermedaille trotz allem unglaublich stolz sein! Wer hätte Anfang der Saison gedacht, dass wir gegen Ende der Saison im Cup noch um den Pokal spielen würden. Die Meisterschaft ist noch nicht vorbei und mit einem Sieg am 5. April 2014, 17.00 Uhr in Thalwil Sonnenberg, könnte es uns gelingen, an die Aufstiegsspiele der 1. Liga zu fahren. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel mit lautstarker Unterstützung!

Nicole Egli

Cupfinal

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee