Spielbericht SG Zürisee FU17 - TV Uster

Gut gespielt, doch am Schluss fehlten die Kräfte

Die FU17 der SG Zürisee trafen auf die Juniorinnen des TV Uster, welche die Meisterschaft derzeit anführen. Das erste Spiel gegen die Zürcher Oberländerinnen ging klar und deutlich verloren. Eine zweite Niederlage gegen diesen Gegner durfte sich die SG Zürisee somit an diesem Samstagnachmittag nicht erlaubten, wenn man den Leader noch einholen wollte. Jedoch war auch den Juniorinnen vom TV Uster bewusst, dass sie mit einem weiteren Sieg über die SG Zürisee in der Meisterschaft nicht mehr einzuholen wären.

Aufgrund vorab genannter Ausgangslage starteten beide Teams konzentriert in dieses wichtige Spiel und so ist es auch nicht verwunderlich, dass erst in der 6 Spielminute das erste Tor in dieser Partie erzielt wurde. Eine kompakte, gute Abwehrleistung des Heimteams verhinderte viele Distanzschüsse auf das Tor und zwang die Gegnerinnen vermehrt ihre Chancen im "Eins gegen Eins" zu suchen. Allerdings zeigten die SG Juniorinnen in diesen Zweikämpfen dann vermehrt Schwächen. So wurden die Gegnerinnen des Öfteren mit übertriebener Härte gestoppt, was zur Folge hatte, das die FU17 des TV Uster insgesamt 11 Penaltys, wovon 10 verwertet wurden, zugesprochen bekam. Nebst der übertriebenen Härte in der Abwehr war auch ein zu statisches und kompliziertes Aufbauspiel der SG dafür verantwortlich, dass man in der Halbzeit mit zwei Toren Differenz im Rückstand lag. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Uster weiter Druck, welchem die Abwehr der SG gut standhalten konnte. Jedoch fehlt den Zürisee Girls im Angriff nach wie vor die Beweglichkeit und sie erzielte aufgrund dessen nur vereinzelt Tore. Diese Aufbauschwäche führte dazu, dass der TV Uster den Vorsprung bis auf vier Tore ausbauen konnten. Erst in den letzten 20 Spielminuten schien die SG zu erwachen und brachte auch vermehrt Bewegung in das Aufbauspiel. Auch zwei Zeitstrafen, welche hintereinander gegen die Zürisee Juniorinnen ausgesprochen wurden, konnten vom TV Uster nicht ausgenutzt werden, um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. So kam es, dass sich die SG Treffer um Treffer erzielte und die Partie 10 Minuten vor Abpfiff sogar mit einem Tor Vorsprung (16:15) anführte. Die kraftraubende Aufholjagd und einige technische Fehler führten jedoch dazu, dass Uster rasch den Ausgleich schaffte, sich anschliessend absetzten konnte und das Spiel schlussendlich mit 21:18 für sich entschied. An diesem Samstag führten vor allem die vielen Strafstösse, welche durch ein hartes Abwehrverhalten eingefangen wurden, den Sieg des TV Uster herbei. Immerhin war die Partie im zweiten Aufeinandertreffen ausgeglichener als beim ersten Mal, was auch aus den Reihen der Zuschauer zu hören war. Am 13. März 2016 steht die letzte Begegnung gegen die FU17 des TV Uster an und dann wollen die SG Zürisee Juniorinnen wenigsten noch einen Sieg gegen diesen Gegner herausspielen.

Es spielten:

Altuncu Selin, Asani Florentina (7), Asani Valentina (4), Berisha Ardiana (3),  Fulginiti Luana Gassmann Jasmin (2), Hämmerle Maeva, Kumcu Yüksel, Lampart Noreen, Nrecaj Qendresa, Palermo Giada, Schild Pascale (2), Taymaz Gizem

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee