×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Spielbericht HCH 1 - TV Birsfelden

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Horgen sichert sich in einem hochspannenden Spiel den ersten Sieg

Die Nervosität war auf beiden Seiten hoch. Im ersten Spiel traffen in Birsfelden zwei Gruppensieger der jeweiligen 1. Liga Meisterschaften aufeinander. Birsfelden schob den Horgnern in der Vorschau die Rolle des Kronfavoriten zu, obwohl sie gleichzeitig von einer sehr ausgeglichenen Aufstiegsrunde sprachen. Ein Zeichen der Schwäche?

Fehlstart von den Gästen
Dass diese Worte nur taktischer Natur waren wollten die Gastgeber gleich im ersten Angriff verdeutlichen. Mit einem Fliegertor von Gulbicki eröffneten sie den Score eindrücklich. Erst nach 5 Minuten konnten auch die Horgner dank einem Penaltytreffer von Schwander das erste Mal einnetzen. Im weiteren Verlauf des Spiels sollten diese beiden Akteure ein Duell auf hohem Niveau liefern. Doch zuerst stand die Verteidigungsarbeit von Birsfelden im Zentrum. Mal um Mal vereitelten sie Abschlussversuche Horgens, nicht zuletzt durch den sehr gut stehenden Mittelblock. So war die Achse Fongué/Guitton unüblich unsicher und die Gastgeber zwangen Milosevic bereits in der 11. Minute beim Stand von 6:2 zu einem Time-out. Gleichzeitig wurde Javet im Tor eingewechselt um der Defense der Horgner einen weiteren Schub zu verleihen. Und prompt hielt er beim Stand von 6:3 einen Penalty. Dennoch bauten die Basler ihren Vorsprung weiter bis auf 5 Tore aus, ehe ihre erste Zeitstrafe in der 20. Minute die Wende für Horgen einläutete. Innert wenigen Angriffen konnten die Zürcher ihren Tritt finden und gar ausgleichen. Eine Zeitstrafe Horgens ermöglichte dann aber trotzdem die knappe 13:12 Pausenführung für die Einheimischen.

Horgen mit nervenstarkem Schluss
Die zweite Halbzeit begann ähnlich spektakulär wie die der Spielbeginn. Diesmal sorgte jedoch Bürkli mit einem Fliegertor nach Abpraller von Guittons Wurf für die Eröffnung des Score. Kurz darauf sorgte Fongué mit dem Treffer zum 13:14 für die erstmalige Führung der Gäste. Gulbicki stemmte sich energisch dagegen und erzielte durch eines seiner gesamthaft 14 Tore zum erneuten Ausgleich. Eine mirakulöse Parade von Javet und eine doppelte Unterzahl der Gastgeber ermöglichte in der Folge den Horgnern erstmals die Differenz von 2 Toren herzustellen. Doch wer jetzt glaubte die Horgner würden davonziehen wurde eines besseren belehrt. Aus der 17:19 Führung wurde wegen 4 Toren in Folge – deren 3 vom überragenden Gulbicki – in einen Führungswechsel zu Gunsten Birsfelden umgemünzt. Das Duell der Penaltywerfer Schwander / Gulbicki war nun richtig lanciert, so war es Schwander der den Anschlusstreffer erzielen konnte. Mit einer wichtigen Parade vom wieder eingewechselten Anderes und einem wuchtigen Wurf von Wallisch ins Lattenkreuz wahrten die Gäste ihre Chance auf den Punktgewinn. Was folgte war eine abgezocktheit der Horgner die Bewunderung verdient. In den letzten 10 Angriffen erzielten sie 9 Tore, sodass Birsfelden stets gezwungen war nachzuziehen. Gut 2 Minuten vor Ende war es Vukadin, der die 2-Tore Führung wieder herstellen konnte. Das Teamtimeout von Birsfelden zeigte Wirkung. Mit einem Kraftakt holten sie sich einen Strafwurf und zugleich die 2-Minuten Strafe gegen Horgen. Der Penalty wurde zum 27:28 verwertet und die Gastgeber stellten auf eine Manndeckung um, mit der Hoffnung noch von einem Fehler der Horgner profitieren zu können. Doch die Gäste waren zu nervenstark und konnten den Ball lange im Besitz halten, bis Guitton 6 Sekunden vor der Schlusssirene zum Endresultat von 27:29 traf. Damit war der Sieg gesichert und Horgen kann die ersten 2 Punkte mit an den Zürichsee nehmen.
Nun folgen nach einer kurzen Pause 2 Heimspiele am 10. Und 14. Mai, bei welchem bestimmt wieder auf die tolle Unterstützung der zahlreich mitgereisten Horgner Fans gezählt werden darf.

Aufstiegsspiele 1. Liga / NLB
TV Birsfelden : HC Horgen 27:29 (13:12)
Strafen: Birsfelden 5*2Min + 1*Disq., Horgen 4*2Min + 1*Disq.
Time-out: Birsfelden 26:02 / 58:15, Horgen 10:22 / 47:31

HC Horgen:

Anderes, Javet, Bürkli (7), Fongué (3), Gantner C., Gantner S., Guitton (4), Gürber, Karlen (3), Nelius, Schwander (8/4), Stamenkovic (1), Vukadin (2), Wallisch (1)

 

Torfolge: 1:0 / 2:1 / 4:1 / 6:2 / 8:5 / 10:5 / 10:8 / 11:11 / 13:12 / 13:14 / 15:17 / 17:19 / 21:19 / 22:20 / 22:22 / 25:25 / 25:27 / 27:28 / 27:29

Andreas Schnelli

{gallery}20140426 M1_Birsfelden{/gallery}

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee