Spielbericht HCH 1 - TV Steffisburg

Letztes Spiel, erste Heimniederlage
Im fünften und somit letzten Aufstiegsspiel zur NLB verlieren die Horgner zum ersten Mal in dieser Saison ein Meisterschaftsspiel in der eigenen Halle. Am Ende Wogen die diversen Absenzen zu schwer um den bis in die Zehenspitzen motivierte Gegner am Aufstieg zu hindern.

 

Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren für die Horgner sehr schwer. Einerseits war es nicht einfach nach dem bereits eine Woche zuvor erreichten Aufstieg die Anspannung und Motivation aufrecht zu erhalten, andererseits fehlten mit Guitton (krank), Vukadin (verletzt) und Wallisch (beruflich abwesend) gleich drei Stammspieler.
Die Gäste aus Steffisburg starteten dann auch besser in die Partie. Angetrieben von den mitgereisten Fans legten sie gleich mit 2 Toren vor, bis Schwander nach über 4 Minuten zum ersten erfolgreichen Abschluss für das Heimteam kam. Es war Anderes im Tor der Horgner zu verdanken, dass der Start nicht komplett verpatzt wurde und die Steffisburger nie mehr als 2 Tore in Führung lagen. Trotz der von Beginn an (über-)harten Gangart der Gäste konnte das Team von Milosevic nach 11 Minuten gar zum ersten Mal die Führung übernehmen. Doch die Antwort der Gäste liess nicht lange auf sich warten. Bhend zeigte aus dem Rückraum sein Können und überwältigte die Horgner Defensive gleich mehrfach. Es war auch in dieser Phase, als ein weiterer entscheidender Faktor Einfluss aufs Spiel nahm. Die beiden Schiedsrichter Andreoli/Leu zogen definitiv nicht ihren besten Tag ein und sorgten mit zahlreichen Fehlentscheiden für eine deutlich agressivere Stimmung auf dem Feld als das Spielgeschehen ansich. Die Gäste konnten mit dieser schwachen Leistung besser umgehen als das Heimteam und legten bis zur Pause – unter anderem auch wegen zwei aufeinanderfolgenden und fraglichen Zeitstrafen Horgens – 12:14 vor.
Der Beginn der zweiten Spielhälfte verlief ausgeglichen, bis die Gäste ab dem Stand von 14:15 das Glück auf ihre Seite zwang und bis auf 17:22 davonzog. Milosevic reagierte mit einem Time-out, in welchem er seine Spieler auf eine offensivere Deckungsweise einstimmte. Diese taktische Massnahme zeigte sofort Wirkung. Knapp 10 Minuten nach der Auszeit glich Fongué mittels Penaltytreffer zum 23:23 Zwischenstand aus. Es hätte für die Horgner sogar noch besser kommen können, wenn die Schiedsrichter den klaren Gegenstosstreffer von Gantner gezählt hätten, Die Unparteiischen entschieden aber, obwohl der Ball 50 cm hinter der Torlinie war, auf Abwurf. Steffisburgs Assistenztrainer Badertscher nahm das Zepter daraufhin in die Hand und sorgte für den Unterschied in den letzten Minuten des Spiels. So sicherten sich die Gäste mit dem 26:29 Sieg den Aufstieg in die NLB.
Die Horgner kommen nun in Genuss einer kurzen Pause, bis die Vorbereitung in die NLB-Saison losgeht. Aufgrund der sehr späten Entscheidung in der 1. Liga Saison bleiben nach der Pause nur wenige Wochen bis die ersten Ernstkämpfe wieder losgehen.

 

1.Liga Aufstiegsrunde: HC Horgen – TV Steffisburg 26 : 29 (12:14), Horgen Waldegg Zuschauerzahl: 430, Schiedsrichter: Andreoli/Leu.
Torfolge: 0:2, 2:4, 4:4, 8:8, 9:11, 12:14, 14:17, 16:21, 17:22, 21:22, 23:23, 23:26, 26:29 Strafen: Horgen 6*2 Min. + Rote Karte, Steffisburg 4*2 Min.. Auszeit: Horgen 18. + 43. Minute, Steffisburg 30. + 52. Minute

HC Horgen: Anderes, Kasalo; Bürkli (3), Fongué (5/3), Gantner C., Gantner S. (1), Gantner P., Gürber (2), Hilkinger (1), Karlen (3), Schwander (8), Stamenkovic (1), Walber, Widmer (2)

TV Steffisburg: Huber, Klenja, Badertscher (7), Bhend (5), Bourquin, Gehrig (2), Glatthard, Hess (1), Joussi, Krainer (4), Rubin (3), Wyttenbach (4/3), Zeller, Zwahlen (3)

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee