Spielbericht HCH 1 - TV Endingen

Cannot find /Horgen - Endingen 14 subfolder inside /home/hchorgen/public_html/hch/images/fotos/gallery/Horgen - Endingen 14/ folder.
Admiror Gallery: 5.0.0
Server OS:LiteSpeed
Client OS:Unknown
PHP:7.1.11

SG Horgen - erste Halbzeit Topp, zweite Flopp

Den Horgner gelang es von Beginn weg an die Leistung, die sie vor einer Woche in Basel abgeliefert hatten, anzuknüpfen. Die Führung wechselte bis zur Pause ständig, anfangs lagen die Gastgeber eher vorne, kurz vor Spielhälfte war es dann Horgen, welches mit zwei Treffern führte. Beim Pausenstand von 17:18 deutete noch alles auf einen knappen Ausgang des Spieles hin, ehe die Gastgeber innert Minuten das Blatt wendeten und bis zur 50 Spielminute auf 28:20 davonzogen.

20 Minuten zum vergessen:

Gerade mal 150 Zuschauer wohnten der Begegnung des Meisterschaftsfavoriten gegen den Aufsteiger in der Sporthalle Obersiggenthal bei. Bis zur Pause gelang es keinem Team sich abzusetzen und Horgner waren dran die zweite Überraschung nach dem Sieg in Basel zu vollbringen.

Nach der Pause wurden sie von den Endingern aber abrupt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Umstellungen der Gastgeber, vor allem der Torhüterwechsel (Willimann für Ferrate) und die Pausenpredigt von Coach Cordas Zoltan griffen sofort. Mitte zweiter Halbzeit lagen die Horgner vorentscheidend mit 27:19 zurück. Torhüter Willimann entzauberte alles was auf seinen Kasten zu fliegen kam und im Gegenzug markierte Kreisläufer Pejkovic zusammen mit Kaiser Treffer um Treffer für sein Team. Zum einen zollten die Seebuben dem hohen Tempo Tribut, zum andern haderten sie mit einigen Entscheiden der beiden Schiedsrichter, die nach der Pause ihr Team mit Strafen dezimierten. Erst als nach 50 Minuten die Begegnung endgültig entschieden war, gelang es der SG Horgen sich wieder aufzufangen und durch die Einwechslung einiger frischer Kräfte das Spiel wieder ausgeglichener zu gestalten. Der TV Endingen verliess am Schluss das Spielfeld als verdienter Sieger und den Gästen bleibt die Gewissheit, eine Halbzeit lang mitgehalten zu haben.

Um eines der Top Teams zu schlagen reicht aber ein Sepp Schwander, heute wieder bester Akteur auf dem Platz, bei weitem nicht. Der Ausfall von Foungé und Vukadin, den beiden Rückraumakteuren, wog zu schwer und konnte auch durch Sean Siegenthaler nicht ganz Wett gemacht werden.

        

Nationalliga B: TV Endingen – SG Horgen 35:26 (17:18)

Obersiggenthal 150 Zuschauer. SR Meier/Henning. – Torfolge: 4:3, 8:7, 10:10, 13:14, 17:18, 21:19, 27:19, 32:22, 35:26. – Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Endingen, 6-mal 2 Minuten gegen Horgen.

TV Endingen: Willimann 30-60, Ferrante; Riechensteiner L. (1), Leitner (4), Gottardi (1), Huwyler (2), Sudzum (5), Riechensteiern C. (8/4), Pejkovic (8), Ahmetasevic (1), Schubnell (1), Ladan, Kaiser (3), Kündig (1).

SG Horgen: Anderes 1-20,50-60, Javet; Gantner, Stebler (1), Oberli (1), Nann (3), Wallisch (2), Rosano (1), Walber (1), Kipili (1), Santoro (3), Schwander (10/2), Siegenthaler (3).

Bemerkungen: Endingen ohne Sebastian Kaiser (Gesperrt), Horgen ohne Fongué , Vukadin, Karlen (Verletzt), Kasalo (2.Mannschaft), Wernli und Stamenkovic nicht eingesetzt.

 

Hans Stapfer

 

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee