Spielberich SG Horgen - TV Möhlin

Cannot find /Horgen - Möhlin 14 subfolder inside /home/hchorgen/public_html/hch/images/fotos/gallery/Horgen - Möhlin 14/ folder.
Admiror Gallery: 5.0.0
Server OS:LiteSpeed
Client OS:Unknown
PHP:7.1.11

Der TV Möhlin holt sich die Punkte in Horgen

300 mitfiebernde Fans bekamen in der Waldegg bis zum Schluss ein Duell zweier auf Augenhöhe liegender Mannschaften geboten, die sich nichts schenkten und phasenweise begeisternden Handball zelebrierten. Die Gäste aus Möhlin gewannen am Schluss verdient die beiden Punkte, lagen sie doch im ganzen Spiel meistens vorne.

In der Tabelle haben jetzt beide Kontrahenten sieben Punkte und stehen auf Rang 11 und 12. Sieht man vom Spitzenquartett ab, so trennen Rang 5 bis 14 nur gerade vier Punkte, es ist also noch enger geworden.

Bis zur Halbzeit wurde die Begegnung vor allem durch die beiden starken Torhüter geprägt, bei den Gästen stand Wick (NLA Torhüter in den Diensten von Suhr Aarau)im Kasten und bei Horgen die Nummer Eins; Anderes. Als die Horgner Bank in der 15. Minute beim Stande von 5:7 Ihre erste Auszeit nutzte um ihre Verteidigung besser auf die Rückraumschützen Hock und Stalder einzustellen, erzielte Rosano vom Kreis fast im Gegenzug der Anschlusstreffer zum 6 : 7.

Es kam sogar noch besser, Anderes parierte bravourös einen Strafwurf von Hock und Schwander und Kippili gelang es bis zur Pause das Geschehen auf 11:11 auszugleichen. Auch nach der Pause blieb die Begegnung lange ausgeglichen, den Unterschied zum Erfolg der Gäste machten die beiden Rückraumschützen der Fricktaler. Auf der linken Seite Hock, der trotz enger Deckung zehn Treffer erzielte und im rechten Rückraum Stalder, der in den Schlussminuten vier Mal scorte und damit auch auf sieben Treffer kam.

Bei den Seebuben merkte man leider dass das Zusammenspiel phasenweise noch immer harzte und das Team vor allem in Überzahl keinen Weg zum Torerfolg fand. Leider fehlte heute Oberli, der das A-Team Amicitia begleitete und es war nicht zu übersehen, dass Horgens Topskorer und Spielmacher Schwander im Moment nicht an seine Leistungen der ersten Spiele anknüpfen konnte. Die wenigen Umstände reichen bereits um in der hart umkämpften NLB Meisterschaft die Nase vorne oder hinten zu haben.

Nationalliga B: SG Horgen – TV Möhlin 26:29 (11:11)

Horgen Waldegg, 300 Zuschauer. SR Castineiras/Zwahlen. – Torfolge: 2:1, 4:6, 7:9, 11:11, 14:17, 17:22, 20:24, 23:25, 25:27, 26:29. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Horgen, 5-mal 2 Minuten gegen Möhlin.

SG Horgen: Anderes1-45,55-60, Javet; Fongue (4), Gantner, Kipili (4), Nann, Rosano (6), Santoro (1), Schwander (5/3),Siegenthaler (1), Stamenkovic, Stebler, Vukadin (4), Wallisch (1).

TV Möhlin: Wick 1-45, 55-60, Wenger; Burri (6), Hock (10), Jäger, Lenzin, Meier, Milovanovic, Schröder (3), Stalder (7/1) Strübin (2), Wildi, Wirthlin F. (1), Wirthlin M.

Bemerkungen: Horgen ohne Oberli (Amicitia NLA), Karlen (Militär), Kasalo (2. Mannschaft). Anderes hält Penalty von Hock, 17. Minute, Schwander schiesst Penalty neben das Tor 36. Minute. Möhlin ohne Soder, Freitag(beide verletzt)

Hans Stapfer

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee