Spielbericht SG Horgen - SG GS/Kadetten Espoirs SH

Cannot find /Horgen - Kadetten 14 subfolder inside /home/hchorgen/public_html/hch/images/fotos/gallery/Horgen - Kadetten 14/ folder.
Admiror Gallery: 5.0.0
Server OS:LiteSpeed
Client OS:Unknown
PHP:7.1.11

Horgner Sieg in Extremis

Bereits in der neunten Spielminute sieht sich Horgens Trainerduo genötigt, eine Auszeit zu nehmen, ihr Team liegt mit 0:5 in Rückstand, etliche Top-Chancen wurden ausgelassen, unter anderem sogar vom Siebenmeter-Punkt. Der Weckruf zeigte Wirkung und kurz darauf erzielte Schwander, heute wieder in bestechender Form, den ersten Treffer für sein Team. Die Aufholjagt war lanciert, trotzdem dauerte es nochmals fünf lange Minuten bis zum dritten Treffer. Vor allem die offene Deckung der Gastgeber bereitete den Angreifern anfangs viel Mühe. Langsam fanden die Seebuben besser ins Spiel, mit einem Doppelpack gelang Oberli in der 20. Minute der Ausgleich zum 6:6, das Spiel konnte neu beginnen.

Wäre da nicht Linkshänder Küttel in den Reihen der Munotstätter gestanden, er erzielte in Hälfte eins alleine sieben Treffer, hätte die Lage zur Pause sogar noch besser ausgesehen.

Leider begann die zweite Spielhälfte wie die erste, bereits in der achten Minute wurde die erste Auszeit von Horgen genommen. Fehlwürfe, technische Fehler und Unkonzentriertheit luden die Gastgeber ein auf 16:12 davonzuziehen. Diesen vier Toren rannten die Horgner auch nach dem Time Out bis zur 50. Minuten hinterher und es brauchte schon einige Ausnahmeleistungen um das Blatt noch einmal zu wenden. Massgebend daran beteiligt war heute Hüter Kasalo, welcher seit seiner Einwechslung in der achten Minute über die Hälfte der Schüsse auf sein Gehäuse, darunter auch vier Gegenstösse, entschärfen konnte. Ebenfalls eine Top Leistung lieferte heute Kipili, der fünf Treffer zum späten Sieg beisteuerte.

Turbulente Schlusssekunden und ein überragender Sepp Schwander  

Spielstand 21:21, Auszeit Kadetten, Spieldauer noch 13 Sekunden, Horgen mit fünf Feldspielern (Zeitstrafe Kipili), Kadetten ersetzt Torhüter durch siebten Feldspieler, Anspiel Kadetten, Balleroberung Schwander, Wurf übers ganze Feld ins leere Tor zum 22:21, dritter Treffer in Folge von Schwander eine Sekunde vor Spielende, Sieg für Horgen.

Nationalliga B: SG GS/Kadetten Espoirs SH - SG Horgen 21:22 (11:10)

BBC Arena Schaffhausen, 85 Zuschauer. SR – IHF Paar 1. – Torfolge: 3:0, 5:0, 6:2, 6:6, 8:8, 12:12, 16:12, 20:16, 21:19, 21:22. – Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Kadetten , 7-mal 2 Minuten gegen Horgen.

SG Kadetten Espoirs SH: Stockholm Kaj 1-60, Huber; Meister (1), Ramadani (5/2), Alili (2), Küttel (10), Radomir, Marcinkevicius, Burri, Miletic, Kozina (3), Baldauf, Meier.

SG Horgen: Anderes1-8, Kasalo; Fongue, Gantner, Kipili (5), Nann, Oberli (3),Rosano (1), Santoro (1), Schwander (9/1),Siegenthaler (3), Stebler, Vukadin, Wallisch.

Bemerkungen: Kadetten ohne Markovic, Muggli, Schneider alle verletzt, Horgen ohne Stamenkovic krank, Karlen Militär. Stockholm hält 7-Meter von Schwander 6. Minute. IHF Schiedsrichterpaar aus Tunesien.

Hans Stapfer

 

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee