Spielbericht SG Horgen - STV Baden

Cannot find /Horgen - Baden 14 subfolder inside /home/hchorgen/public_html/hch/images/fotos/gallery/Horgen - Baden 14/ folder.
Admiror Gallery: 5.0.0
Server OS:LiteSpeed
Client OS:Unknown
PHP:7.1.11

Rückraum alleine reichte nicht

Die SG Horgen verliert ein weiteres Heimspiel. Gegen STV Baden startete das Heimteam schlecht und vermochte während des ganzen Spiels nie richtig zu reagieren. Die Badener nutzten ihre Chancen und gewannen schlussendlich verdient mit 28:20.

Horgen musste auf ihren Spielmacher Schwander verzichten, für ihn startete Luca Oberli auf der Rückraum Mitte Position. Oberli machte seine Sache gut, konnte aber den Fehlstart des Heimteams nicht verhindern. Schnell lag man mit 0:4 hinten und bis zum ersten Treffer Horgens mussten die Zuschauer ganze elf Minuten warten. Das Torschiessen blieb während des ganzen Matches die grosse Schwäche Horgens. Mit 20 Treffern gewinnt man in der NLB kein Spiel. Hinten stand man lange gut, Baden profitierte vor allem von Fehlern im Horgner Angriff, welche sie mittels Gegenstössen gnadenlos auszunutzen wussten.

Totalausfall bei Flügel und Kreis, starker Gästehüter

Der Grund für die wenig geschossenen Tore war Unvermögen am Kreis und Flügel. Von insgesamt elf Schüssen aus diesen Positionen resultierten nur zwei Tore. Dazu kamen verschossene Gegenstösse und Penaltys, zum Unvermögen kam auch noch Pech dazu, sechs Schüsse gingen ans Torgehäuse. Da half es auch nicht, dass Fongué neun von seinen elf versuchen im Kasten unterbrachte. In diesem Kasten stand der Beste Mann des Spiels, Gästehüter Wyss trug mit seinen 15 Paraden einiges zum Sieg bei. Eine Statistik noch zum Schluss, Horgen schoss zwar insgesamt mehr aufs Tor der Gäste, diese trafen aber einfach deutlich besser.

Nationalliga B: SG Horgen – STV Baden 20:28 (7:12)

Waldegg. 200 Zuschauer. SR Andreoli/Leu 1. – Torfolge: 0:4, 2:6, 4:10, 7:12, 10:13, 10:18, 12:19, 15:21, 15:24, 17:25, 20:28. – Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Horgen, 3-mal 2 Minuten gegen Baden.

SG Horgen: Anderes(1-25, 52-60), Kasalo; Fongue(9/3), Gantner, Karlen, Kipili (2), Nann(2), Oberli (2), Rosano, Santoro (4), Siegenthaler (3), Stamenkovic, Stebler(1), Vukadin.

STV Baden: Wyss, Schoch(2 Penaltys), Bühler(4), Bürki, Hauller(4), Hochstrasser, Legoll(6), Maag(4), Mallien(3), Schläpfer(2), Schmid(3), Schweizer, Stalder(2)

Bemerkungen: Horgen ohne Schwander(Ferien), Wallisch(überzählig). Kipili verschiesst Penalty, Hauller verschiesst Penalty.

Pascal Ammann

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee