Spielbericht SG Horgen - TV Endingen

Gute Ansätze, wenig Ertrag

Die SG Horgen verliert gegen den Leader aus Endingen mit 33:27. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sah man in der zweiten Halbzeit, weshalb Endingen zuoberst an der Tabelle steht. Für Horgen gilt es aber ein durchaus positives Fazit zu ziehen nach dem ersten Spiel der zweiten Saisonhälfte.

 

Horgen musste wieder mal mit einem Rumpfkader antreten. Mit Schwander, Vukadin und Siegenthaler fehlten gleich drei Stamm-Rückraumspieler, die Neuverpflichtung aus Chile war noch nicht spielberechtigt und Torhüter Anderes verletzungsbedingt ausgefallen. Dafür standen zum ersten Mal im Aufgebot Simon Schild(ehemaliger HCH-Junior), Rico Gretler und Theo Wernli, alle von der Erstliga-Mannschaft des Partnervereins GC/Ami. Von den drei neuen waren dann mit Wernli(Kreisläufer) und Gretler(linker Flügel) auch gleich zwei in der Startaufstellung zu finden. Nach etwa 15 Minuten hatte dann Simon Schild sein „Comeback“ in der Waldegg. Der Rückraumspieler fügte sich sofort in das Spiel des Heimteams ein und warf drei sehenswerte Treffer. Alle Horgner Akteure spielten in der ersten 30 Minuten offensiv stark und liessen der Endinger Defensive keine Chance. Jedoch warfen auch die Gäste Tor um Tor und so wurde Halbzeit eins zu einem Torfestival welches Endingen knapp mit 18:17 für sich entschied.

Endingen legte in der Verteidigung zu

Die Gäste standen in Hälfte zwei Hinten etwas offensiver, womit die Horgner Mühe bekundeten. Der Tabellenführer kämpfte hinten um jeden Ball und kam vorne zu einfachen Toren, vor allem Kreisläufer Pejkovic war für Horgen nicht zu bändigen. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff stand es dann 19:26 und die Partie war entschieden. Horgen kämpfte sich zwar nochmals auf vier Treffer Differenz heran, die routinierte Mannschaft aus dem Nachbarskanton liess sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und gewann schlussendlich verdient mit 33:27. Bei Horgen war definitiv ein Aufwärtstrend sichtbar nach der langen Pause, man kämpfte als Mannschaft; weiter so.

Nationalliga B: SG Horgen – TV Endingen 27:33 (17:18)

Waldegg. 150 Zuschauer. SR Keiser/Rottmeier – Torfolge 2:2, 6:6, 10:10, 15:15, 17:18, 18:23, 19:26, 24:28, 24:31, 27:33. – Strafen: 1           -mal 2 Minuten gegen Horgen, 4-mal 2 Minuten gegen Endingen.

SG Horgen: Javet(1-25, 45-60), Steiner; Fongue(3/3), Gantner C.(2), Gretler(2),Kälin, Karlen(2), Kipili (8), Rosano, Santoro (3), Stebler(1), Wallisch, Wernli(3)

TV Endingen: Willimann(1-30), Ferrante(31-60); Ahmetasevic, Gottardi, Huwyler(1), Kaiser(4), Kündig(3), Ladan, Leitner(7), Pejkovic(7), Riechsteiner C.(7/3), Riechsteiner L.(2), Schubnell, Sudzum(1)

Bemerkungen: Horgen ohne Nann, Schwander, Vukadin, Anderes, Donoso, Siegenthaler.

 

Pascal Ammann

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee