Spielbericht SG Horgen - CS Chenois Genève

Punkteteilung in Genf

Horgen verpasste es bereits in der Startviertelstunde gegen Chenoise Genève den Deckel zu zumachen. Auch der drei Tore Vorsprung in der 32. Minute (11:8) und die Führung in der 45. Minute zum 14:12 genügten nicht. Am Schluss mussten die Gäste sogar froh um den Punktgewinn sein, den Kay Egger mit zwei sehenswerten Treffern vom linken Flügel sicherstellen konnte. Das Resultat ist nach dem Spielverlauf für beide Teams gerecht, keine Mannschaft hatte zu überzeugen vermocht und bezeichnenderweise waren die Torhüter die besten Spieler des Abends.

Zusammenschluss am Tabellenende:

Hinter Horgen, jetzt mit 15 Punkten auf dem Konto, liegen vier Teams Punktgleich mit 13 Punkten auf den Abstiegsplätzen. Zwar bleiben die Seebuben auf Rang 10 aber die Spannung steigt und nächsten Samstag steht mit Kreuzlingen(Rang 13) bereits das nächste Vier-Punkte-Spiel auf dem Programm.

Bereits in der zweiten Minute parierte Genfs Schlussmann Pivac einen Penalty von Schwander, „ist das ein schlechtes Omen?“ fragen sich die wenigen mitgereisten Anhänger. Scheinbar ja, den Pivac entschärfte bis zur Pause noch weiter zwei Penaltys, einen von Donoso und noch einen von Schwander. Aber auch weitere Spieler scheiterten alleine vor dem glänzend agierenden Hüter oder vergaben Chancen aus der zweiten Reihe. Der dritte Treffer in diesem torarmen Spiel für Horgen fiel erst in der 15. Spielminute. Zum Unvermögen kam dann auch noch Pech dazu, viele Bälle trafen nur die Torumrandung. Während Schwander heute nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte, er brauchte alleine für seine drei Treffer zehn Versuche, lief es Neuzugang Donoso endlich etwas besser. Da Kipili immer noch verletzt pausieren musste, versuchte sich Nachwuchstalent Schild auf der Spielmacher- Position, aber auch ihm fehlte heute das nötige Glück. Als aus dem drei Toren Vorsprung am Ende plötzlich ein zwei Tore Rückstand wurden, konnten sich die angereisten Gäste am Ende bei Kay Egger bedanken, der aus spitzem Winkel seine Chance zum Anschlusstreffer und zum Ausgleich nutzte und seinem Team damit wenigstens einen Punkt sicherte.  

        

Nationalliga B: CS Chenois Genève - SG Horgen 18:18 (8:9)

Chenois centre sportif 150 Zuschauer, SR; Christinet/Makhalouf – Torfolge: 2:1, 5:4, 8:6, 8:9, 8:11, 12:14, 15:15, 17:15, 18.18. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Horgen, 5-mal 2 Minuten gegen Genf.

Horgen: Kasalo 50-60, Anderes; Donoso (4), Egger (3), Founge (2/2), Gretler (1), Karlen (1), Rosano (1), Santoro, Schild, Schwander (3), Vukadin (1), Wallisch (1), Wernli (1).

CS Chenois Genève: Besson 48-60, Pivac; Crnogaca (1), Goutai (1), Kouzmet (1), Mercanton (3), Molinier (1), Pucarevic (3), Rehbein (2), Rousset, Steinmann (2), Terrier, Van Baar (4/1).

Bemerkungen: Horgen ohne Kipili, Gantner beide verletzt, Javet, Stamenkovic, Kälin überzählig.

Verschossene Penaltys   Horgen 3, Genf 0.

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee