Spielbericht HC KTV Altdorf - SG Horgen 19.12.2015

Horgen findet nicht ins Spiel!

Die Horgner kommen in Altdorf überhaupt nicht auf Touren und liegen schon zur Halbzeit mit

15:9 in Rückstand. Auch nach dem Wechsel des Deckungssystems in der 44. Minute und

einem kurzen Aufbäumen von 22:15 auf 22:19 leisteten Sie sich zu viele technische Fehler

um das Blatt noch zu wenden. Nach diesem vermeidbaren Rückschlag überwintern die

Seebuben auf Rang sechs, zwei Punkte hinter dem drittplatzierten TV Möhlin.

Keine Treffer aus dem Rückraum!

Auf Seiten der Gäste fehlten mit Schild und Müller zwei Stammspieler die bei GC Amicitia in

der NLA am heutigen Abend zum Zuge kommen sollten. Beide Mannschaften leisteten sich

viele technische Fehler, dazu kamen bei Horgen noch zwei Holzwürfe und schon waren die

Innerschweizer in der zehnten Minute auf 5:2 weggezogen. Während Horgens Rückraum

unter Regie von Seitle mit der 5:1 Deckung des Gegners lange überhaupt nicht klar kam

punkteten die Gastgeber mit Koljanin und Obad im Minutentakt. Bis zum Seitenwechsel

erzielten die beiden Weitschützen elf Tore, und Horgens Rückraum insgesamt nur zwei.

Dazu gesellten sich noch zwei verschossene Strafwürfe durch Grundböck und Seitle.

Horgen findet auch nach der Pause nicht ins Spiel

Tore vom Rückraum, Fehlanzeige, nur über die Aussen und den Kreis gelingt es den Anschluss

einigermassen herzustellen. Nach der Auszeit in der 44. Minute beim Stand von 22:15 stellt

Horgen die Deckung auf 4:2 um.

Die Umstellung wirkt sich sofort aus, die Altdorfer haben jetzt mehr Mühe zu Toren zu

kommen und der, für Anderes in der 22. Minute eingewechselte Hüter Schubiger, glänzt

im Kasten. Santoro erzielt in dieser Phase gleich fünf Treffer, seiner insgesamt neun, die

meistens mittels Gegenstössen. Er verkürzt das Skore damit wieder auf 22:19 das Spiel

dauert noch 13 Minuten und die Hoffnung ist zurückgekehrt. Die Freude war allerdings von

kurzer Dauer, die Treffer aus der zweiten Reihe blieben aus. Bezeichnenderweise erzielte

Seitle sein erstes und einziges Tor aus dem Rückraum in der vorletzten Spielminute, somit

behielten die Altdorfer verdientermassen die Punkte, Sie gewannen am Ende klar mit 27:24.

Das NLB Mittelfeld ist nach der 14. Runde noch näher zusammengerückt. Nur gerade fünf

Punkte trennen Rang drei von Rang neun. Für eine spannende Rückrunde 2016 ist also

gesorgt.

Nationalliga B: HC KTV Altdorf - SG Horgen 27:24 (15:9)

Altdorf Feldi, 300 Zuschauer. SR Martin Kamber, Philippe Meili. – Torfolge: 3:0, 5:2, 8:5, 12:8,

17:10, 22:15, 22:19, 27:21, 27:24. – Strafen: 3-mal 2 Minuten Altdorf, 5-mal 2 Minuten

Horgen.

HC KTV Altdorf: Luthinger 1-52, Dittli; Auf der Maur (4), Dossenbach (2), Drollinger (1),

Fallegger F., Fallegger I. (2), Fallegger M., Gisler (1), Häusler, Koljanin (8), Obad (6),

Vollenweider (1), Zürcher (2).

SG Horgen: Anderes 1- 21, Schubiger; Gretler (1), Grundböck (4/1), Karlen, Oberli (1), Quini

(1), Rosano (2), Santoro (9), Seitle (3/2), Tanner, Vukadin, Zuber (3).

Bemerkungen: Horgen ohne Schild u. Müller NLA Einsatz mit Amicitia. Vergebene 7 Meter;

Altdorf 1, Horgen 2.

IMG_A9129.jpgIMG_A9149.jpgIMG_A9122.jpgIMG_A9147.jpgIMG_A9159.jpgIMG_A9151.jpgIMG_A9119.jpgIMG_A9126.jpgIMG_A9162.jpgIMG_A9115.jpgIMG_A9155.jpgIMG_A9117.jpgIMG_A9120.jpg

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee