Spielbericht SG Horgen - SG Yellow/Pfadi

Horgen verlängert die Pause um 20 Minuten

Nach über einem Monat spielfrei startete die SG Horgen am Samstag ins Jahr 2016. In einer von Kampf geprägten Partie auf überschaubarem Niveau verlor die SG Horgen 23:21. Horgen gelang über weite Strecken der Partie vor allem in der Offensive wenig, sodass die SG Yellow/Pfadi verdient gewonnen hat.  

 

Die Partie startete ausgeglichen. Horgen war vorne kreativ, machte viel Druck und zelebrierte Tempohandball vom feinsten. Hinten war man zwar aktiv, häufig aber den berühmten Schritt zu spät. Dank einigen glänzenden Paraden von Torhüter Schubiger, der abgesehen von zwei Siebenmetern durchspielte und klar der beste Akteur auf Horgens Seite war, konnte sich Horgen bis zur 20sten Minute mit fünf Treffern absetzen. Dann stellte man den Betrieb ein und befand sich mental in der Pause. So gelang Horgen kein Treffer mehr und mit 13:11 für Pfadi/Yellow wechselte man die Seiten.

Steigerung liess zu lange auf sich warten
Wer jetzt auf ein aufbäumen und eine Reaktion der SG Horgen hoffte, wurde enttäuscht. Horgen machte dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Es gelang bis zur 40sten Minute kein Treffer mehr, die Horgner waren also für 20 Minuten ohne Torerfolg geblieben! So ein Spiel kann man nicht gewinnen. So war es am Schluss dann auch.
Allerdings fingen sich die Gäste langsam und zeigten doch noch einige sehenswerte Treffer. Da Schubiger als einziger Akteur keine Schwächephase hatte, war das Heimteam noch nicht ganz weggezogen. So kamen die Horgner nochmals gefährlich ran. Zwei Minuten vor Schluss, es stand 20:22, kam Horgen noch zu einem Tempogegenstoss. Dieser Gegenstoss wurde vom starken Hüter der Heimmannschaft entschärft und so konnte Yellow/Pfadi die Punkte für sich verbuchen. Erkenntnis nach dem Spiel: Von 60 Minuten nur 40 spielen, reicht nicht.

Nationalliga B: SG Yellow/Pfadi - SG Horgen 21:24 (11:13)

Winterthur Eulach. 140 Zuschauer. SR Christinet/Makhlouf – Torfolge 2:2, 4:5, 5:10, 8:11, 17:11, 20:18, 23:21 . – Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Yellow/Pfadi, 4-mal 2 Minuten gegen Horgen.

SG Yellow/Pfadi: Pellegrini(1-60), Steden(1 Siebenmeter); Berg, Heer(1), Jazo, Köller, Maritz(4) Murri, Ott(3), Pecoraro(6), Rutschmann(1), Schärer(1),

SG Horgen: Schubiger(1-60) Anderes(2 Siebenmeter); Wernli, Rosano(3), Gretler, Grundböck(1), Müller(3), Seitle(4/1), Tanner, Karlen, Santorro(3), Schild(5), Vukadin, Zuber(2), Szabo(1), Tynowski(6)

 

Pascal Ammann

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee