Horgen baut Team für die Zukunft auf

Dem 1993 – 2000 in Horgen tätigen Ungaren Zsolt Győri-Dani wurde vom Vorstand die schwierige Aufgabe übertragen, in Zusammenarbeit mit Co-Trainer Markus Gretler und dem Handball Urgestein Wädi Müller (Sportchef) die auf vielen Schlüsselstellen veränderte Mannschaft aufzubauen.

Zsolt Győri-Dani, der sieben Jahre in Horgen spielte, arbeitete und lebte und der als echter Horgner bezeichnet werden kann ist es klar das als erstes Ziel der Ligaerhalt steht, welchen er aber auch so schnell wie möglich zu erreichen gedenkt.

Neben Teamkapitän Gabriele Rosano, Adi Karlen und Hüter Tim Schubiger sind auch einige Spieler dabei die schon letztes Jahr in Horgen NLB Luft schnuppern konnten, aber auch sechs Nachwuchstalente des Partnervereins GC-Amicitia Zürich zählen zum neuen Kader. Auf der Spielmacherposition konnte für den Rückraumschützen Pilip Seitle der mit Gian Grundböck zum STV Baden wechselte kein geringerer als Luca Oberli verpflichtet werden. Für Tore aus dem Rückraum wurde das Nachwuchstalent Daniel Pocz-Nagy (Linkshänder) aus Veszprem Ungarn verpflichtet. Erfreulicherweise kehrt nach einem Jahr Pause auch Andrija Kasalo ins Tor zurück. Neu zum Team gestossen ist auch Horgens Nachwuchstalent Manuel Bamert, leider wird er aber frühestens in der zweiten Saisonhälfte auf dem Feld stehen, erst muss seine Knieverletzung gänzlich ausgeheilt sein. So lange wird es auch dauern bis der Horgner mit englischem Pass, Sasha Mackintosh zum Team stossen wird, er war mit England in London im Olympia Team, befindet sich aber momentan auf Weltreise.

„Leider lief die Vorbereitungsphase nicht optimal, immer wieder fehlten verletzte Spieler, kamen Absenzen wegen Ferien, Schule, Prüfungen und Militär dazu so dass das Team kaum je mit der Stammformation trainieren konnte.“ Das meinte Zsolt Győri-Dani beim Interview zum Saisonstart von kommender Woche. Er ist selber gespannt wie sein Team im Ernstkampf auftreten wird, denn trotz einiger Trainigsspiele weiss man eigentlich nicht wo die Mannschafft steht. Zu hoffen ist das der leicht angeschlagene Ungare Pocz-Nagy in einer Woche fit sein wird. Horgen muss schon bis Mitte Oktober auf seinen verletzten Spielmacher Luca Oberli verzichten.

Kader der Horgner:

Trainer: Zsolt Győri-Dani, Assistent: Markus Gretler, Sportchef: Wädi Müller.

Tor: Tim Schubiger, Alessandro Crippa, Andija Kasalo.

Feldspieler: Fabian Pospisil, Gregory Zimmermann, Marc Kummer, Gabriele Rosano, Florian Smayra,

Manuel Bamert, Theodor Wernli, Tobias Thaler, Jerome Zuber, Luca Oberli, Daniel Pocz-Nagy,

Nico Wolfer, Ivan Antunovic, Adrian Karlen, Rico Gretler, Sasha Mackintosh, Raffael Bless.

Abgänge: Mirko Santoro, Simon Schild, Matthias Müller, Luigi Quni, Michael Laszlo (GZ-Amicitia Zürich), Pilip Seitle, Gian Grundböck (STV Baden), Fabrizio Steiner, Jan Tanner (SC Frauenfeld), Dominique Anderes, Thierry Fongue, Duje Vukadin (Karrierenende).

Zuzüge: Daniel Pocz-Nagy (Veszprem HU), Luca Oberli (GC Amizitia Zürich), Tobias Thaler (BSV Stans),

Manuel Bamert, Florian Smayra (Nachwuchs HC Horgen), Alessandro Crippa (Dietikon Urdorf), Gregory Zimmermann, Marc Kummer, Raffael Bless, Nico Wolfer, Ivan Antunovic (Nachwuchs GC-Amicitia).

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee