Spielbericht SG Horgen - Tv Steffisburg

Horgner Kantersieg gegen die Steffisburger

Die Steffisburger verlassen die Waldegg nach 60 Spielminuten mit einer derben 41:30 Niederlage im Gepäck die auch noch höher hätte ausfallen können. Die Horgner rücken somit kurzzeitig auf Rang vier der Tabelle vor nachdem Möhlin in Altdorf überraschend Punkte gelassen hat.


Horgen revanchierte sich eindrücklich für die letzten Niederlagen gegen Steffisburg, dass es aber zu einem so klaren Start-Ziel Sieg kommen würde überraschte sogar die beiden Trainer Györi und Gretler. Kasalo, der heute bis auf einen Penalty während 60 Minuten das Tor hütete legte mit seinen 18 Paraden den Grundstein zum Sieg. Der leicht angeschlagene Hüter Schubiger stand nur während eines Strafwurfes zwischen den Pfosten. Eine erste Glanztat zeigte Kasalo bereits nach 4 Minuten als er den sieben Meter von Manse parierte. Es gab aber noch einige weitere Horgner die heute vor Spielfreude sprühten und Treffer um Treffer auf Ihr Konto buchen konnten. Oberli mit neun und Rosano mit acht Toren aus neun Abschlüssen führten die Skorerliste an, gefolgt vom Ungaren Pocz-Nagy mit sieben, Zimmermann und Pospisil mit fünf und vier.
Beim Stande von 15:6 in der 18. Minute sah sich Gasttrainer Bleuer gezwungen seine zweite Auszeit zu nehmen, er stellte sein Team um, wechselte den Torhüter und nutzte die neuen Möglichkeiten mit sieben Angreifern die Horgner stärker unter Druck zu setzen. Das schien auch zu fruchten und es gelang Ihnen gleich auf 15:8 zu verkürzen. Doch auch jetzt war Kasalo im Tor eine Bank und als er mittels eines Direktschusses das 24:15 erzielte war es auch um diese Angriffsvariante geschehen.
In Hälfte zwei pendelte sich der Vorsprung auf zehn Tore ein und Horgen schaffte es erstaunlicher Weise schier mühelos diesen zu verwalten und zugleich allen Akteuren genügend Spielzeit einzuräumen.
Horgens Kapitän Gabriele Rosano im Interview nach dem Spiel:
Du bist mit deinem Team so gut in die Saison gestartet wie schon lange nicht mehr und auch selber zu einem echten Leader gereift, womit ist das zu erklären?
Ich glaube wir spielen momentan einen Handball der auf uns zugeschnitten ist und uns liegt. In der Deckung sind wir noch am Experimentieren und uns finden, gerade hier kommt es uns zu gute das wir einen sicheren Hüter wie heute Kasalo oder Schubiger zwischen den Pfosten wissen.
Der Sieg heute gegen den direkten Widersacher Steffisburg viel doch unerwartet hoch aus!
Unsere beiden Trainer haben uns auferlegt bis zum Donnerstag Training mindesten ein oder zwei Spiele des nächsten Gegners anzuschauen, zudem sind wir fit und bereit immer 60 Minuten alles zu geben. Steffisburg scheint mir aber schwächer als letztes Jahr, trotzdem freue ich mich über unsern ersten Sieg gegen dieses Team in den letzten Jahren.
Was ist grundlegend anders am neuen Trainerduo Györi/Gretler?
Wir spielen weniger Fussball; nicht nur das, wir versuchen uns in der Verteidigung auf den Gegner vorzubereiten, gegen Altdorf war es ein 4:2 oder auch mal mit einer 5:1 Deckung, hier sind wir viel flexibler geworden, wir brauchen aber immer noch einige Zeit um uns zu finden, vor allem beim 21 Jahre jungen Ungarn, der heute sieben Treffer erzielte merkt man das wir noch Steigerungspotenzial besitzen.

 

Nationalliga B: SG Horgen – TV Steffisburg 41:30 (20:13)
Sporthalle Waldegg Horgen: 170 Zuschauer. SR Martin Kamber, Philippe Meili.
Torfolge: 4:2, 8:4, 12:6, 15:6, 20:13, 25:15, 29:19, 33:25, 39:27, 41:30.
Strafen: 6-mal 2 Minuten Horgen, 5-mal 2 Minuten Steffisburg.
SG Horgen: Kasalo 1-60, Schubiger 1x7 Meter; Bless (3), Gretler (2), Karlen (1), Kasalo (1), Oberli (9/2), Pocz-Nagy (7), Pospisil (4),Rosano (8), Smyra, Thaler, Wernli, Wolfer (1), Zimmermann (5).
TV Steffisburg : Eggenberger 1-18, Wyss; Badertscher (1), Giovanelli (3), Lutz, Manse (2), Meier, Rathgeb (5), Schenk (1), Simon (1), Sorgen (1), Stebler (5), Wyttenbach (11/4).
Bemerkungen: Horgen ohne Bamert - verletzt, Zuber krank,Grippa und Maag überzählig.
Steffisburg ohne Christinat und Felder, beide verletzt.
Kasalo hält 7 Meter von Manse 4. Minute.

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee