Spielbericht SG Horgen - STV Baden

Baden beendet Horgens kleine Siegesserie

 

Mit dem klaren 33:25 Sieg des STV Baden über Gastgeber Horgen endet für beide Mannschaften

die Vorrunde in der NLB Meisterschaft. Während Horgen in der Tabelle auf Rang acht abrutscht

verbessern sich die Badener auf Rang vier. Nach Ende der Vorrunde ist die Spreu vom Weizen

getrennt, zweit Teams, Endingen und Stäfa ringen um den Aufstieg und zwei, Wädenswil und

Genf sind deutlich abgeschlagen am Tabellenende. Die restlichen Mannschaften liegen im

Mittelfeld eng zusammen.

Dass die Spielerdecke beider Teams zu Saisonmitte dünner wird merkte man bereits an der

Aufstellung. Um überhaupt acht Feldspieler aufs Feld zu bringen musste Badens Trainer Navarin

sogar selber ins Spielgeschehen eingreifen. Er avancierte mit neun Treffern im Laufe des Abends

zum besten Werfer und war mitverantwortlich für den klaren Sieg seines Teams. Verletzungssorgen

plagen auch die Gastgeber, vor allem auf den Schlüsselpositionen. Ohne Spielmacher Oberli, den

Rückraumschützen Zimmermann und die Torhütern Schubiger und Crippa fehlt es dem Team

merklich an Durchschlagskraft im Angriff und Rückhalt in der Deckung. Trainer Györi musste sogar

auf die zweite Mannschaft zurückgreifen, so kam es zum dritten Comeback von Christian Stapfer in

der ersten Mannschaft, dem ersten seit über drei Jahren. Das der ehemalige, 36-jährige

Spielmacher der Seebuben noch immer in Form ist bewies er mit vier herrlichen Treffern, doch um

dem Spiel eine Wende zu geben reichte es nicht. Der lange mit Anlaufschwierigkeiten kämpfende

Ungare Daniel Pocz-Nagy war der zweite Lichtblick auf Horgner Seite. Als bester Werfer seines

Teams mit acht Treffern gelang es ihm einige Male den Anschluss wieder herzustellen. Doch was

nützen die schönen Tore wenn hinten in der Deckung alles offen ist.

Der Ex. Horgner Seitle drückt der ersten Spielhälfte seinen Stempel auf.

In den ersten dreissig Minuten nutzte Seitle die löchrige Deckung mit acht Treffern gnadenlos aus,

und nachdem er in der zweiten Spielhälfte eng gedeckt wurde war es Navarin der in der

Schlussphase mit acht Treffern, davon sechs in Serie, der den Deckel über den Horgnern zumachte.

Das Heimteam war nur einmal kurz in Führung, rannte lange einem zwei Tore Rückstand hinterher

und wurde nach Spielhälfte von Baden dominiert. Es gilt jetzt das Spiel abzuhaken den bereits am

kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde. Zu Gast ist dann der TV Birsfelden und hier

haben die Horgner noch eine Rechnung offen.

Nationalliga B: SG Horgen – STV Baden 25:33 (12:15)

Sporthalle Waldegg Horgen: 260 Zuschauer. SR Christinet / Makhlouf.

Torfolge: 3:2, 5:7, 11:13, 12:15, 16:21, 20:25, 23:28, 24:30, 25:33.

Strafen: 3-mal 2 Minuten Horgen, 3-mal 2 Minuten Baden.

SG Horgen: Kasalo 1-48,53-60, Bass 1x7 Meter 42. 48 - 53; Bless (1), Gretler (2), Karlen (2), Pocz-

Nagy (8), Pospisil (5),Rosano (1), Smyra, Stapfer (4), Thaler (1), Wernli, Zuber (1).

STV Baden: Schöpfer 30-60, Wyss; Bühler (5), Grundböck (6/1), Hochstrasser (4), Navarin

(9), Schoch, Schweizer, Schweizer R. (1), Seitle (8/1).

Bemerkungen: Horgen ohne Oberli, Zimmermann, Schubiger, Crippa. Bass hält Penalty von

Grundböck 42.Minute.

Baden ohne Schmid, Schläpfer, Molin und Koffler alle verletzt.

IMG_1449.jpgIMG_1463_1.jpgIMG_1459.jpgIMG_1468.jpgIMG_1457.jpgIMG_1502.jpgIMG_1445.jpgIMG_1474.jpgIMG_1462.jpgIMG_1511.jpgIMG_1497.jpgIMG_1501.jpgIMG_1460.jpgIMG_1478.jpgIMG_1469.jpgIMG_1507.jpgIMG_1546.jpgIMG_1526.jpgIMG_1517.jpgIMG_1544_1.jpgIMG_1523.jpgIMG_1516.jpgIMG_1525_1.jpgIMG_1530.jpgIMG_1519.jpgIMG_1528_1.jpgIMG_1533.jpgIMG_1527.jpg

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee