Spielbericht SG Horgen - TV Steffisburg

Erfolgloser Ausflug nach Bern

IMG 3097Die SG Horgen verliert das Spiel in Steffisburg mit 27:21. Nach ausgeglichener erster Hälfte konnte Steffisburg anfangs Halbzeit Zwei davonziehen. In der Tabelle bleibt Horgen mit nun drei Punkten Rückstand auf Steffisburg auf dem achten Rang stehen.

Bei Horgen fehlten im Vergleich zum letzten Match zwei Spieler. Gretler ist nach seinem Zusammenstoss in der letzten Partie noch nicht einsatzfähig, an seiner Stelle rückte Smayra ins Kader, ausserdem fehlte Maag. Das Spiel gestaltete sich in den ersten 20 Minuten ausgeglichen. Man hatte den Eindruck Horgen hat die Oberhand im Spiel, im Resultat spiegelte sich dies aber nicht wieder. Es war das Heimteam, welches in den letzten zehn Minuten von Halbzeit Eins das Score zu ihren Gunsten drehen konnte. Vor allem den Spielmacher Steffisburgs, Ivan Wyttenbach, bekam die Horgner Defensive nicht unter Kontrolle, mit sechs Treffern (insgesamt 11) steuerte er den grössten Teil zur Halbzeitführung von 13:10 bei.

Kein guter Start in die zweite Hälfte
Horgen wollte auf den vor der Pause eingefangenen Rückstand reagieren und stellte in der Defensive auf eine 6:0-Deckung um. Die zeigte leider nicht die gewünschte Wirkung. Horgen kassierte in den ersten fünf Minuten fünf Treffer und erzielte gerade mal einen. Steffisburg konnte bis zur 45. Minute den Vorsprung auf elf Treffer ausbauen. Horgen machte in dieser Spielphase viele technische Fehler und hatte einige Fehlschüsse. Bei Steffisburg stand ein stark haltender Torhüter im Tor, was neben teils mangelhaften Schüssen zur schlechten Wurfausbeute beitrug. Die SG fing sich dann wieder und konnte aufholen. Vor allem aus dem Rückraum gelangen einige sehenswerte Treffer. Um den Gegner nochmals unter Druck zu setzen, reichte es aber nicht, denn auch in dieser Spielphase fanden noch zu wenige Würfe den Weg ins Tor. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg für Steffisburg.

 

Nationalliga B: TV Steffisburg - SG Horgen 27:21 (13:10)

Steffisburg Musterplatz 250 Zuschauer.- SR: Christinet / Makhlouf. – Torfolge: 2:2, 4:5, 6:6, 10:7, 11:9, 13:10, 18:11, 21:13, 25:14, 26:20, 27:21 – Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Steffisburg, 5-mal 2 Minuten gegen Horgen.

TV Steffisburg: Hunziker, Eggenberger(2 Siebenmeter); Stebler(1), Simon(2), Meier, Schwab, Lutz, Wyttenbach(11/3), Giovanelli(1), Manse, Christinat, Rathgeb(9), Felder, Sorgen(3)

SG Horgen: Schubiger(1), Kasalo(35-45); Pospisil, Zimmermann(3), Mackintosh, Rosano(5), Bless(1), Thaler(1), Pocz-Nagy(2), Oberli(8/2), Wernli K., Smayra,

Bemerkungen: Horgen ohne Zuber, Gretler, Bammert, Maag (alle verletzt).

 

Pascal Ammann

IMG_3096.jpgIMG_3161.jpgIMG_3034.jpgIMG_3055.jpgIMG_3150.jpgIMG_3071.jpgIMG_3091.jpgIMG_3108.jpgIMG_3078.jpgIMG_3112.jpgIMG_3097.jpgIMG_3086.jpgIMG_3040.jpgIMG_3053.jpgIMG_3165.jpgIMG_3151.jpgIMG_3153.jpgIMG_3106.jpgIMG_3051.jpgIMG_3032.jpgIMG_3080.jpgIMG_3128.jpgIMG_3100.jpgIMG_3122.jpgIMG_3155.jpgIMG_3085.jpgIMG_3114.jpgIMG_3077.jpgIMG_3116.jpg

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee