Spielbericht HC Horgen 1 - TV Steffisburg

Der HC Horgen startet mit einem Sieg in die NLB Saison

Mathias Müller 2015 2016Mit dem Treffer zum 30:29 in der Schlusssekunde durch den Horgner Mathias Müller, dem besten Akteur auf dem Feld, endete ein hart umkämpftes Startspiel zu Gunsten der Gäste vom Zürichsee. Luca Oberli mit sechs und Mathias Müller mit elf Toren waren massgeblich am erfolgreichen Saisonauftakt beteiligt. Zum Sieg brauchte es in der Schlussphase aber auch eine massive Leistungssteigerung von Horgens Keeper Andrija Kasalo. Dieser parierte in der 56. Minute den Strafwurf von Manse Cedric und auch den folgenden Nachschuss, sowie 30 Sekunden vor Spielende den Strafwurf von Janick Sorgen beim Stande von 29:29!  

 

 

Turniere und Testspiele welche alle Mannschaften in der Vorbereitungsphase absolvieren dienen dazu, das Team zu bilden, aber erst im Ernstkampf zeigt sich, wo das Team steht. Diesen ersten Formtest hat, die nach der teilweisen Auflösung der Zusammenarbeit mit GC-Amicitia wieder als HC Horgen auftretende Mannschaft, gewonnen. Am Schluss kam auch etwas Wettkampfglück dazu, der Sieg war aber über die ganze Spieldauer gesehen verdient.

Nachdem beide Teams die Anfangsnervosität abgelegt hatten, waren es die Gastgeber, die im Startviertel den Ton angaben und mit drei Treffern (9:6) voraus lagen. Bis zur Pause gelang es den Gästen das Spiel zu drehen und beim Seitenwechsel lautete das Score 17:14 für Horgen.

Die beiden Coaches Györi und Gretler hofften auf eine ruhigere zweite Halbzeit, lange sah es auch so aus. Bis zur 45. Minute konnte der Vorsprung verwaltet werden und als Thaler vom Kreis das 24:21 erzielte, war die Welt auch noch in Ordnung. Was aber jetzt kam, waren sechs Minuten zum vergessen! Plötzlich schlichen sich technische Fehler ein, Fehlwürfe häuften sich und als der Torhüter der Steffisburger Wyss den Penalty von Müller parierte, schien sich das Blatt zu wenden.

Aus einem 24:21 Vorsprung resultierte bis zur 51. Minute ein 27:24 Rückstand! Wettkampfglück im Endspurt, zwei gehaltene 7-Meter von Kasalo, zwei Tore des von Wädenswil zum Team gestossenen Linkshänders Sandro Gantner und der Treffer in Extremis zwei Sekunden vor Spielende durch Müller sorgten dafür, dass die Heimfahrt im Bus von Bern an den Zürichsee mit zwei Punkten im Gepäck gefeiert werden konnte.            

Nationalliga B: TV Steffisburg - HG Horgen   29:30 14:17)

Steffisburg Musterplatz, 250 Zuschauer. SR Stalder, Boskoski.

Torfolge: 5:3, 7:4, 9:9, 12:14, 15:18, 20:22, 21:24, 27:24, 28:28, 29:30.

Strafen: 6-mal 2 Minuten Steffisburg, 6-mal 2 Minuten Horgen.

TV Steffisburg: Eggenberger, Wyss; Baumgartner (1), Stebler (3), Meier, Kiener, Lutz (2), Manse (6/1), Christinat (5), Scheidegger (1), Gruber, Drollinger (1), Felder (5), Sorgen (5/1).

HC Horgen: Kasalo, Crippa 1x7 Meter; Arnold (1), Gantner (2), Gretler (3), Karlen (1), Kasalo (1), Mackintosh (1), Müller (11/3), Oberli (6), Santoro (3), Scheuzger, Thaler (1), Zimmermann, Zuber.

Bemerkungen: Horgen ohne Affentranger verletzt.

 

Hans Stapfer

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee