Horgen rutscht unter den Strich

Nach der sechsten Niederlage in Serie rutscht der HC Horgen auf den zweit- letzten Tabellenplatz ab. Die letzten sechs Teams liegen nur fünf Punkte auseinander und es ist noch gar nichts verloren,
dennoch wird die Lage langsam ungemütlich!

Bis zur zehnten Minute konnte das Heimteam mit den Munotstädter mithalten doch dann häuften sich die technischen Fehler und ermöglichten es den Gästen bis zur 21. Minute entscheidend auf 9:16 davon zu ziehen. Die abgefangenen Horgner Zuspiele erlaubten es den Schaffhausern, zu leichten Toren zu kommen. Gelang das nicht, war da noch die Nummer 21 der Gäste, Jonas Schelker, der im Angriff nach Belieben schalten und walten konnte. Zwölf Treffer gingen alleine auf sein Konto, zudem verstand er es immer wieder seine Mitspieler am Flügel und am Kreis frei zu spielen. Auch einer, von der Horgner Bank auf Ihn angeordnete Manndeckung, gelang es nicht seine Spielräume genügend einschränken.


Gästetrainer Lüthi reagierte nach der Pause auf die enge Deckung und liess sein Team, zu Lasten des Torhüters, mit sieben Feldspielern angreifen.
Der sieben Tore Rückstand den sich Seebuben zur Pause eingehandelt hatten (12:19) pendelte sich in Folge ein. Die Horgner wehrten sich zwar bis zum Spielende mit allem was sie hatten, die SG/GS Kadetten Schaffhausen liessen sich die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelten den verdienten Sieg in souveräner Manier nach Hause.
Horgen vermochte auch heute in der Deckung nicht zu überzeugen, zudem zog sich der wiedergenesene Topscorer der Horgner, Matthias Müller, im Abschlusstraining eine Verletzung am Fuss zu und musste wieder pausieren. Es ist leider ungewiss wann Trainer Zolt Györi wieder auf Ihn zählen kann. Mit den vielen Eigenfehlern in der Startphase brachten sich die Gastgeber selber um Ihre Chancen, ein Manko das es dringend zu verbessern gilt. Für Lichtblicke waren heute Luca Oberli mit elf Treffern und der wiedergenesene Kai Klampt mit fünf Treffern aus sieben Versuchen zuständig.

HC Horgen – SG/GS Kadetten Schaffhausen 28:36 (12:19)
Waldegg Horgen . - 120 Zuschauer. - SR: Haldemann / Neumann. - Torfolge: 4:4, 5:6, 6:11, 9:17, 13:19 18:25, 22:30, 25:32, 27:34, 28:36.- Strafen: drei mal 2 Minuten gegen Horgen, zwei mal 2 Minuten gegen Schaffhausen.
HC Horgen: Kasalo/Crippa (20-45); Affentranger (2), Arnold, Gantner (2), Gretler (3), Karlen (2), Klampt (5), Mackintosh (1), Oberli (11/1), Rellstab, Santoro (2), Wolfer, Ziegler.
SG/GS Kadetten Schaffhausen: Meier, Schaffhauser (1)30-50; Bührer (3/1), Zehnder (5), Wanner (6), Wilpshaar (1), Ramic, Störchli (4), Langenick, Novak (2), Schopper (1), Berg, Schelker (12/1), Teubert (1).
Bemerkungen: Horgen ohne Müller, Kasalo hält sieben Meter von Schelker 51.

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee