×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Spielbericht HCH 1 - Wacker Thun

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Ein Erlebnis war es für die Horgner, der Cup-Sechzehntelfinal gegen Schweizer Meister Wacker Thun. Auch die 23:41 Niederlage dämpfte die Stimmung unter den 550 Zuschauer in der Waldegg nicht.

Die beiden Schweizer Nationalspieler in Thuner Diensten, Lukas von Deschwanden undd Jonas Dähler, die am Sonntag noch das WM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg bestritten hatten, durften sich in der ersten Halbzeit schonen. Aber auch die zweite Garnitur des Champions-League-Teilnehmers sorgte rasch für klare Verhältnisse. Einer der zahlreichen Gegenstösse von Markus Hüsser liess die Differenz bei 13:3 in der 18. Minute erstmals zweistellig werden. Immerhin konnten die Horgner für sich reklamieren, den frühen 0:2 Rückstand durch Walber und Stamenkovic ausgeglichen zu haben.
Obwohl der Erstligist vom Zürichsee mächtig aufs Tempo drückte, wurde er vom zweiten Anzug der Berner Oberländer regelrecht überrollt. Am ausgeglichensten verlief die Partie in der ersten Viertelstunde nach der Pause, als bei Wacker Dähler, von Deschwanden und der Grieche Georgios Chalkidis auf dem Platz standen. In der 46. Minute erzielte der wendige Christian Gantner das 16:28. Es war gleichbedeutend mit dem 6:6 Ausgleich, wenn man die zweite Halbzeit isoliert betrachtet. Dies veranlasste Wacker-Trainer Martin Rubin dazu, sein erstes Time-out zu nehmen.

Auch Fongué muss passen
Als danach wieder die zweite Thuner Garnitur ins Geschehen eingriff, sorgte Thomas Lanz mit vier Treffern innert 100 Sekunden wieder für klare Verhältnisse. "Mit dem Resultat können wir leben", sagte Andi Bösch. "Schade nur, dass wir in der ersten Halbzeit so schnell deutlich in Rückstand gerieten." Der Anlass als solcher sei aber ein voller Erfolg gewesen.
Kein Vorteil für Horgen war, dass mit Thierry Fongué wegen Rückenproblemen neben dem gesperrten Guitton und dem beruflich abwesenden Schwander auch der dritte Neuzuzug mit NLA-Erfahrung passen musste. Immerhin kamen so drei weitere Spieler zu einem einmaligen Erlebnis. Gegen einen Champions-League-Teilnehmer zu spielen ist schon etwas Spezielles.

Stimmung genossen
Mitdrei schönen Durchbrüchen verdiente sich der erst 18-jährige Christian Gantner Szenenapplaus. "Es war toll, vor so einem Publikum zu spielen", konstatierte er. Von der Wucht der Thuner Defensivabteilung zeigte sich der Horgner Spielmacher beeindruckt: "Wenn man ihnen zu nahe kommt, macht es einfach bumm, und man kann sich nicht mehr bewegen."

 

Schweizer Cup Sechzehntelfinal:
Horgen (M1) - Wacker Thun (NLA) 23:41 (10:22)

Waldegg. 550 Zuschauer. SR: Bär/Süess. Torfolge: 0:2, 2:2, 2:6, 3:6, 3:13, 6:14, 8:19, 10:22, 12:23, 14:28, 17:28, 17:32, 18:38, 20:40, 23:41. Strafen: keine gegen Horgen, 1-mal 2 Minuten gegen Wacker Thun.

Horgen: Javet/Kasalo (für 1 Penalty und ab 31.); S. Gantner (3), Wallisch(1), Bürkli(2), Walber(5), Schmid (1), Karlen, Nelius (3), Niedermann, Stamenkovic (2), Kälin (1), Ch. Gantner(4/1), Hilkinger (1).
Wacker Thun: Winkler/Eggenberger (ab 31.); Dähler (2), Franic (7/4), Lanz (6), Friedli (4), von Deschwanden (2), Bhend (2), Chalkidis, Rathgeb (4), Huwyler (4), Hüsser (7), Studer (3).

Bemerkungen: Horgen ohne Guitton (gesperrt), Schwander (Ausland), Gongué und Vukadin (beide verletzt). Wacker ohne Caspar, Isailovic und Linder (alle verletzt), setzt Merz nicht ein. 16. Walber wirft Penalty an den Pfosten (3:10).

David Bruderer, ZSZ

Titelblatt der ZSZ: Download

Bericht der ZSZ: Download

{gallery}20131108 Cup Wacker Thun{/gallery}

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee