Luca Oberli wechselt nach Horgen ins NLB-Team

Die SG Horgen freut sich sehr mitzuteilen, dass man mit Luca Oberli einen erfahrenen Spieler aus der NLA als Nachfolger für Philip Seitle verpflichten konnte. Oberli kann als Rückraum Mitte sowie als Rückraum links eingesetzt werden.


Wir sind überzeugt dass wir mit Oberli den neuen Führungsspieler für die junge Mannschaft gefunden haben, der mit seiner Spielübersicht und Torgefährlichkeit ganz wichtig für die Führung des Teams sein wird.

Wir heissen Luca Oberli ganz herzlich willkommen.

Luca Oberli

 

Spielbericht SG Horgen - SG GS/Kadetten Espoirs SH

Horgen gewinnt Duell gegen Schaffhausen mit 31:30
Espoirs97
In einer von A-Z spannenden aber fairen Begegnung schlagen die Horgner im Schlussspurt die auf Rang drei liegende SG GS/Kadetten Espoirs SH. Die vom neuen Nationalcoach Michael Suter betreuten Gäste aus der Munotstadt lagen von Anfang an meist ein zwei Tore im Rückstand. Der Vorsprung der SG Horgen vergrösserte sich kurz vor der Pause sogar auf fünf Treffer zum 16:11. Drei technische Fehler gleich nach Beginn der zweiten Hälfte leiteten eine kurze Schwächephase des Heimteams ein. In der 38. Minute war es Schaffhausens Top Scorer Tominec, der den Ausgleich zum 20:20 erzielte und damit seine Mannschaft wieder ins Spiel zurück brachte.  

 

Spielerverabschiedung kurz vor Spielbeginn:

Gian Grundböck u. Philipp Seitle wechseln zu Baden, Mirco Santoro zu GC-Amicitia in die NLA und Dominique Anderes und Duje Vukadin beenden ihre Karriere.

Weiterlesen ...
 

Vorschau NLB SG Horgen - SG GS/Kadetten Espoirs SH

Matchplakat Doppelspiel Web

Das letzte Heimspiel der Saison steht vor der Tür und zu diesen Anlass empfängt die SG Horgen das Farmteam der Kadetten Schaffhausen. Der heutige Gegner liegt mit 33 Punkten auf dem dritten Tabellenrang, hat es jedoch am Mittwoch mit der Niederlage gegen Direktverfolger Möhlin verpasst, diesen Rang vorzeitig zu sichern. Mit dem Sieg gegen Aufstiegskandidat Endingen und der nur knappen Niederlage beim Tabellenleader Suhr/Aarau zeigten die Schaffhauser eindrücklich, welches Potenzial im Team vom neuen Nationaltrainer Michael Suter steckt. Einen ähnlichen Dämpfer wie der heutige Gegner mussten auch die Hausherren im Wochenspiel hinnehmen. Ein spektakuläres Gegentor Sekunden vor Spielende verhinderte den doppelten Punktgewinn und gleichzeitig das Vorrücken auf Rang 5 in der Zwischentabelle. Dennoch zeigten sich die Horgner in den letzten Spielen wieder in überzeugender Spiellaune und dem nötigen Einsatz um den mindestens sechsten Platz in der Tabelle zu verteidigen und die Saison mit einem positiven Schlussspurt beenden zu können. Hopp Horge!

NLB SG Horgen - SG GS/Kadetten Espoirs SH

Samstag 23.4.2016, 19:00 Uhr, Horgen Waldegg

 

Spielbericht SG Horgen - TV Steffisburg

Horgen holt einen Punkt in Steffisburg
IMG 977A
Aus Horgner Sicht muss man eher von einem Punktverlust reden als von einem Punktgewinn. Leider fehlten der jungen Truppe das Wettkampfglück und die Erfahrung, um den Vier-Tore-Vorsprung, wechen sie sich kurz vor Spielende mühsam erkämpft hatten, über die Zeit zu retten. Damit bleibt Horgen weiterhin auf dem sechsten Tabellenrang hinter ihrem heutigen Gegner platziert. 

Für die Gastgeber war es das letzte Heimspiel der laufenden Saison, schade das nur knapp 100 Zuschauer den Weg in die Handball-Halle fanden. Die konnten dafür den schönsten Treffer des Abends, den Ausgleich des Heimteams zum 29:29 mittels eines „Fliegertores“, fast mit dem Schlusspfiff beklatschen.

Weiterlesen ...
 

Duell um Rang fünf in Steffisburg

In der drittletzten Runde der Meisterschaft muss Horgen bereits um

19.30 in Steffisburg zum Spiel um Rang fünf antreten. Einen eindeutigen

Favoriten auszumachen ist schwierig, für die Thuner sprechen aber der

Heimvorteil und die für ein Wochenspiel frühe Anspielzeit.

Weiterlesen ...
 

Bittere 45:32 Niederlage für Zofingen

Spielbericht NLB 16.04.2016 SG Horgen - TV Zofingen

Mit dem Kantersieg besiegelten die Horgner auch mit ziemlicher Sicherheit den

Abstieg der Gäste aus Zofingen in die 1. Liga. Nur ein Wunder kann das Team um Toth

Zsolt, drei Runden vor Schluss noch davor bewahren.

Weiterlesen ...
 

Vorschau NLB SG Horgen -TV Zofingen

Schlusslicht TV Zofingen zu Gast in Horgen

Am Samstag trifft die SG Horgen auf Schlusslicht Zofingen. Nur ein Wunder kann die Gäste noch vor dem Abstieg bewahren. Trainer der Zofinger ist der ehemalige, aus Ungarn stammende Horgner Spieler, Zsolt Toth. Gemäss seinen Angaben ist sein Team im Auflösen begriffen, diverse Spieler haben schon einen neuen Verein oder beenden ihre Karriere ende Saison.

Die SG Horgen, die in dieser Woche einige Spieler testete, unter anderem auch aus Dänemark, ist im Moment bereits an der Teambildung für die kommende Saison. Gegen Zofingen wird die Mannschaft, mit kleinen Ausnahmen, in Vollbesetzung um die Punkte kämpfen können. In der Rückrunde ist beim Heimteam nicht alles rund gelaufen, fünf Punkte aus neun Spielen sind schon eine sehr bescheidene Ausbeute, deshalb müssen heute zwei Punkte her.

Einen weiteren Lapsus können sich die Gastgeber nicht leisten, ansonsten der angestrebte sechste Schlussrang, den das Team im Moment belegt, schnell in weite Ferne rücken könnte. Mit Altdorf und Baden liegen nämlich zwei Mannschaften gleichauf, allerdings fehlen zu Rang fünf auch nur zwei Punkte.

NLB: SG Horgen - TV Zofingen

Waldegghalle Horgen, Samstag 16.04.2016, Spielbeginn 19.00 Uhr

 

Zsolt Györi übernimmt NLB-Team von Horgen

MEDIENMITTEILUNG

Horgen, 6. April 2016

Zsolt Györi übernimmt NLB-Team von Horgen

Der Handballclub Horgen freut sich sehr, dass sich Zsolt Györi-Dani für den Wechsel von Ungarn zum HC Horgen entschieden hat. Die Verantwortlichen der SG Horgen sehen in Györi die Wunschlösung für die kommende Saison 2016/2017.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht SG Horgen - TV Birsfelden

Schubiger sichert Horgen einen Punkt

Mit nur acht Feldspielern und zwei Torhütern reisten die Horgner an den Rhein nach Birsfelden, der ohnehin kleine Kader ist momentan durch Verletzungen und andere Ausfälle zusätzlich geschwächt. Die Gastgeber legten ein hohes Tempo vor und versuchten gleich zu Spielbeginn ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen. Die Horgner waren aber heute bereit und konnten bis zum 4:4 das Score ausgeglichen gestalten.

Weiterlesen ...
 

Vorschau SG Horgen - TV Birsfelden

Birsfelden möchte gegen Horgen den Ligaerhalt sichern

 IMG 9243

NLB Samstag 19.03.2016, Sporthalle Birsfelden  Spielbeginn 17.00

Mit einem Sieg über die an siebter Stelle liegenden Gäste würde für Birsfelden der Ligaerhalt vorzeitig zur Tatsache. In der Vorrunde waren die Horgner noch klar Herr auf dem Platz, mit dem Endresultat von 35:28 blieben damals die Punkte verdient am Zürichsee.

Für Horgen brächte ein Sieg im Basler Vorort Birsfelden eine Resultatverbesserung oder zumindest würde ein weiteres Abrutschen in der Tabelle verhindert. Noch wichtiger aber wäre der Sieg für die Moral des Teams, das in der Vorwoche phasenweise gegen Möhlin gute Ansätze zeigte, aber von einem doppelten Punktegewinn weit entfernt war. Für den Gastgeber, der in der Saison 2013 – 2014 zusammen mit Horgen den Sprung in die NLB schaffte, steht heute mehr auf dem Spiel als für die Horgner die den Ligaerhalt bereits auf sicher haben. Die letzten Begegnungen waren meist hart umkämpft, die Karten zum Sieg haben beide in der Hand, für Spannung ist also gesorgt, wenngleich bei Horgen sicher Schild fehlen wird, der am Derby in Stäfa mit GC Amicitia um Punkte kämpft.      

HS

 

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee