Spielbericht HCH 2 - SG Dietikon-Urdorf

Gespannt war man auf den ersten Auftritt der 2. Mannschaft vom letzten Samstag bei der SG Dietikon Urdorf. Die erste Prüfung wurde aber in einem hart umkämpften Spiel in der letzten Sekunde mit 26:25 verloren.

 

Die Partie startete sehr nervös auf beiden Seiten. Wollte man doch den verbliebenen Zuschauer in der Zentrum Halle anspruchsvollen Handball zeigen. Gürber auf der linken Aussenseite eröffnete den Score. Nach diesem Treffer lies die Nervosität zumindest auf Horgner Seite nach. Die Seebuben kontrollierten das Spiel und es wurden herrlich herausgespielte Tore produziert, oder Kreisläufer Rothenfluh gefunden, der nur mittels Foul gestoppt werden konnte. Die daraus folgenden 7-Meter verwertete Leuthold stets sicher. Nach 20min. stand es 9:4 für Horgen und Dietikon musste bereits sein erstes Time- Out verlagen. Dieses zeigte am Anfang noch keine Wirkung, denn Stapfer und Co. scorten fleissig weiter. Dann aber kam die Angriffs- Welle von Horgen 5min. vor der Pause ins Stocken und Urdorf konnte einfache Tore erzielen. Sehr zum Ärgernis der Spieler und auch von Coach Steim. Der Vorsprung war vom ursprünglichen 6:12 auf 2 Tore geschmolzen und so trat man den Unterbruch beim Stand von 10:12 an.

Horgen findet den Tritt nicht

Nach dem Seitenwechsel fanden die Linksufrigen den Tritt gar nicht. Denn bereits nach 35 Minuten stand es 14:12 für Urdorf. Seit dem komfortablen 6-Tore Vorsprung kassierten die Gäste sage und schreibe ein 8:0. Die Abwehr stimmte auf einmal nicht mehr wie gewohnt und so wurden die Urdorfer eingeladen ohne grosse Gegenwehr weitere Tore zu erzielen. Die rot-schwarzen gaben aber nicht auf und glichen in der 48. Minute durch Hegetschweiler wieder aus. Dabei hämmerte er den Ball voller Wut über die Mannschaftsleistung in den Winkel. Mit Abstand das schönste Tor des Abends. In dieser Phase wurde das Spiel durch die Unparteiischen leider fallen gelassen. Die Pfiffe wurden zunehmend auf beiden Seiten unsicherer. Dies gipfelte in der dritten 2-Minuten Strafe für Schüpbach, welcher dafür bestraft wurde von der Bank aus seinen Kollegen dezent zu applaudieren wegen eines Ballgewinns. Nach den Richtlinen der beiden Schiedsrichter eine grobe Unsportlichkeit. (Wobei für dies wenn schon, dann eine direkte Rote Karte gegeben werden müsste mit Bericht…)Hier und in diversen weiteren Situationen auf beiden Seiten wäre mehr Fingerspitzengefühl gefragt gewesen. In der Verteidigung wurde jetzt umso mehr richtig hart zugepackt und es wurde zunehmend hektisch in der Halle. Stapfer kassierte kurz vor Schluss noch eine unnötige Strafe, diese wurde gar noch verdoppelt, da der Kommentar zu einem neuerlichen Fehlpfiff nicht zu überhören war. Die letzten 1:52 somit nur noch zu fünft. Und trotzdem kam Leuthold 15 Sekunden vor Ende beim Stand von 25:25 ganz alleine zur Torchance. Leider konnte dieser den Ball nicht richtig halten. Chance war weg zur Führung. Urdorf nahm darauf nochmals ein Time- Out und spielte dann gekonnt den vereinbarten Spielzug aus und erzielte durch Wüthrich den schmeichelhaften Siegtreffer.

Die Mannschaft wird diese Niederlage verkraften, denn die Qualität ist vorhanden. Nun muss cleverer gespielt und vor Allem der Meisterschaftsrhythmus gefunden werden. Nächste Möglichkeit ergibt sich gegen den TV Uster im ZHV- Cup. Dieses Spiel findet am Freitag, 27.09.2013 um 19:30Uhr in Uster statt. Zwei Tage danach treffen die Teams im Rahmen der Meisterschaft dann gleich nochmals aufeinander.

2. Liga: SG Dietikon Urdorf : HC Horgen 26:25 (10:12)

Urdorf - Zentrum, 30 Zuschauer

Strafen: Dietikon 3x 2min. , Horgen 8x 2min. (inkl. Rote Karte Schüpbach 46min. 3x2min.)

SR: Eichenberger/Seper

Torfolge: 0:1, 2:2, 2:5, 4:6, 4:9 (20min.), 6:12, 8:12, 10:12; 12:12, 14:12, 16:15, 19:19 (48min.), 20:21, 23:22, 24:24, 25:25, 26:25

HC Horgen: Ammann (31-60min.), Stäubli (1-30min.); Grob(3), Gürber(2), Hegetschweiler(4), Leuthold(4/4), Peci(3), Rothenfluh(2), Sameli(2), Schnelli(1), Schüpbach(1), Stapfer T.(1), Stapfer C.(2)

HCDU: Rusert O/Ammann, Biffiger(2), Blättler(3), Cequa, Hari(1), Imhof(2), Müller, Reymond, Ruffiner(6/1), Schütterle(4), Wüthrich P.(3/1), Wüthrich T.(2), Zatti(3)

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee