Bittere Heimpleite zum Auftakt!

Handball Zum Auftakt der Rückrunde in der Nationalliga B kassierte der HC Horgen im wichtigen Heimspiel gegen Schlusslicht Steffisburg eine 30:31-Niederlage. Damit liegen die Rot-Weissen bloss noch vier Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt.

Nach einer Viertelstunde war die Welt der Einheimischen noch in Ordnung. Eben hatte Luca Oberli zum 8:5 getroffen. Trainer Zsolt Györi nahm darauf im Rückraum einige Wechsel vor. Der Qualitätsverlust war eklatant. Acht Minuten lang brachten die Horgner keinen Ball mehr an Flavio Wick, dem vom NLA-Klub Wacker Thun ausgeliehenen Goalie Steffisburgs, vorbei und gerieten 8:12 in Rücklage. «Ich wollte der Startformation eine Pause geben. Leider haben die neuen Spieler ihre Chance nicht gepackt», musste Györi konstatieren.

 

Schwache Goalieleistung

Weil die HCH-Torhüter kaum einen Ball hielten, wuchs der Rückstand nach der Pause auf sechs Tore an. Erst in der Schlussphase, als Györi die Deckung vom 3:2:1- auf das 6:0-System umstellte und vorne mit dem siebten Feldspieler agieren liess, kamen die Horgner zurück. Plötzlich hielt auch Alessandro Crippa ein paar Bälle und unterstützte die Aufholjagd. So hatte Rico Gretler im letzten Angriff sogar noch den Ausgleich 31:31 in der Hand. Doch der Flügel setzte seinen Drehball neben das Tor. David Bruderer/ZSZ

 

Horgen - Steffisburg 30:31 (11:13)

Waldegg. 62 Zuschauer. – SR Baumann/Cristallo. – Torfolge: 2:2, 5:2, 8:5 (15.), 8:12 (23.), 10:12, 11:13; 14:15, 18:21, 22:28, 27:31 (56.), 30:31. – Strafen: 3×2 gegen Horgen, 2×2 gegen Steffisburg. – Horgen: Crippa/Kasalo; Arnold, Affentranger, Müller (9/1), Gantner (7), Pospisil (3), Thaler, Santoro (1), Pocz-Nagy, Oberli (3), Mackintosh (1), Karlen (1), Gretler (6). – Steffisburg: Wick (1); Baumgartner (1), Stebler, Meier, Lutz, Giovanelli, Christinat (3), Scheidegger (3), Gruber (4), Guignet (3), Drollinger (4), Felder (3), Sorgen (3/2). – Bemerkungen: Horgen ohne Zuber (verletzt). Time-outs: Horgen (16./8:6, 22./8:12, 50./22:28); Steffisburg (28./10:12, 47./22:25, 55./27:30). 27. Sorgen verschiesst Penalty (9:12). 36. Wick hält Penalty von Müller (14:16). 58. Wick hält Penalty von Müller (27:31).

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee