Home

Todesanzeige

Der Handball Club Horgen hat die schmerzliche Pflicht, Sie zu informieren, dass unser ehemaliges Mitglied und langjähriger Trainer der Damenmannschaft

Jürg Züblin

‘‘Zübi‘‘

28. Februar 1955 – 6. Dezember 2014

letzte Woche verstorben ist.

Wir werden Zübi stets in guter Erinnerung behalten.                                   

Auf Wunsch der Familie wird die Beisetzung im engsten Familienkreis stattfinden.                                                                     

 

Handball Club Horgen

 

Vorschau SG Horgen - STV Baden

Heimschwäche ablegen

NLB: SG Horgen – STV Baden, Samstag, Horgen Waldegg, 18:30 Uhr

Nach einem weiteren Auswärtssieg letzten Freitag gegen Yellow steht ein wichtiges Heimspiel an gegen Baden. Der Gegner vom Samstag ist, wie Horgen auch, im grossen Mittelfeld der Tabelle zu finden. Neun Teams von Rang vier bis zwölf befinden sich innerhalb von nur vier Punkten Differenz.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht SHV-Cup HC Horgen 2 – GC/ Amicitia

Horgen 2 verliert in einen harten Cup- Fight gegen GC/ Amicitia (1.Liga) mit 22:23 (13:13) und scheidet aus dem SHV- Cup aus.

Weiterlesen ...
 

Vorschau SG Horgen - Yellow Winterthur

Aufwärtstrend in Winterthur?

NLB: Yellow Winterthur - SG Horgen, Winterthur Eulach, Fr, 20:00

Yellow ist momentan auf dem fünften Tabellenrang zu finden, Horgen ist elfter. Die Favoritenrolle ist also klar beim Gastgeber aus Winterthur, oder doch nicht? Es sind zwar 6 Tabellenränge zwischen den zwei Teams, aber nur zwei Punkte, sprich mit einem Sieg der Horgner würden sie zu Yellow aufschliessen.

Weiterlesen ...
 

Vorschau SHV-Cup: HCH 2 - GC Amicitia Zürich(M1)

Geht das Cupabenteuer weiter?

SHV-Cup; HCH(M2) - GC Amicitia Zürich(M1),  Mittwoch 03.12.2014, 20:30 Uhr, Horgen Waldegg

20141119 cup hch m2-gc

Wer hätte das gedacht, dass das HCH 2 im Schweizer Cup bis in die Achtelfinals vordringt. Nun winkt eine weitere Sensation, mit einem Sieg gegen die Erstligisten aus Zürich wäre das Team von Dave Steim so weit vorgedrungen im CH-Cup wie kein Zweitligist zuvor(Annahme der Redaktion :). Das junge Team von GC/Ami wird da aber etwas dagegen haben. Auch für das 1.Liga-Team wäre es eine Sensation im Viertelfinal zu stehen. Die Gäste vom Mittwoch spielen bisher eine starke Saison, in iherer 1.Liga-Gruppe belegen sie zurzeit den starken dritten Tabellenrang und haben gerade vergangenen Samstag unentschieden gespielt gegen den Leader aus Wädenswil. Es wird auch zum wiedersehen kommen mit einigen Ex-Horgner, Das Team von Partnerverein GC/Ami ist gespickt mit ehemaligen Aktiven der ersten Mannschaft, ehemaligen Junioren aus Horgen und sogar einigen Spielern, welche diese Saison schon in der SG Horgen aufgelaufen sind. Es wird also eine spannende Affiche, in der die Favoritenrolle klar beim Gast liegt. Unterschätzen werden sie das Heimteam sicherlich nicht, denen läufts diese Saison so gut wie seit langem nicht. In der Meisterschaft steht man auf dem zweiten Tabellenrang(verlustpunkmässiger Leader), im ZHV-Cup ist man auf Titelverteidigungskurs und im SHV-Cup hat man bereits einige gute Teams ausgeschaltet.

PA

 

 

Sido kommt nach Hause...

GCA 10 12 1

 

Am Mittwoch 10. Dezember spielen die NLA-Handballer von GC/Amicitia ihr Heimspiel gegen Fortitudo Gossau in der Horgner Waldegghalle. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit dem Horgner Eigengewächs und Nationalspieler Roman Sidorowicz. Roman verbrachte seine ganze Juniorenzeit beim HC Horgen und wechselte mit 14 Jahren zu den Grasshoppers aus Zürich. Er konnte in dieser Zeit einige Juniorentitel feiern und spielt nun schon die 4 Saison im Fanionteam von GC/Ami. Letztes Jahr wurde er Mobiliar-Topscorer und ist spätestens seit seinem furiosen Länderspiel gegen Frankreich (9 Tore!) auch in Handball-Europa ein Begriff. Roman ist ein gutes Beispiel dafür, dass man internationale Klasse auch ohne 2 Meter Grösse und 100 Kilo Gewicht erreichen kann. Zu einem Wiedersehen kommt es auch mit Gregory von Ballmoos, welcher letztes Jahr noch bei den Horgner spielte und nun eine feste Grösse am linken Flügel ist. Auch der aktuelle Horgner Spieler Luca Oberli, wird ziemlich sicher auflaufen und das hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum begeistern können.

 

Spielbeginn 20.00, Sporthalle Waldegg

 

Als Vorspiel treffen die beiden U15 Leistungsteam von Horgen/Wädenswil und GC/Ami aufeinander, Spielbeginn 18.00 Uhr

 

MU15 Meister gewinnt Spitzenkampf gegen GC/Amicitia

Gegen die bis anhin noch ungschlagenen Zürcher von GC/Amicitia feierten die Jungs von Beat Rellstab & Martin Kälin einen ungefährdeten Kantersieg mit 41:25 Toren. Von Anfang an konzentriert mit einer 6:0 Abwehr auftretend, kamen die Horgner zu vielen Ballgewinnen und konnten mittels Tempogegenstoss schnell mit 6:1 in Führung gehen. Dies ermöglichte dem Trainerteam alle Spieler einzusetzten und verschiedene Angriffsformationen zu testen. Teils nur mit den jüngeren 01 und 02er-Jahrgänge auf dem Spielfeld, nahm die Qualität nicht ab, die Seebueben konnten den Vorsprung sogar noch ausbauen und bis am Schluss sicher verwalten. Nach dem Ausrutscher gegen die Limmatwaves (Horgen ohne die 4 TFL-Spieler Egger, Rellstab, Martini und Trachsel, 34:35 verloren!) konnte die SG Horgen/Wädenswil wieder ein deutliches Ausrufezeichen setzen uns sich im Spitzentrio behaupten.

DSC 5132

 

DSC 5196DSC 5321

 

Spielbericht SG Horgen - HSG Siggenthal/Vom Stein Baden

Höchste Saisonniederlage der SG Horgen

Mit einer schwachen Leistung vor eigenem Publikum bezog die SG Horgen mit 19:29 die höchste Saisonniederlage. Beim Gast HSG Siggenthal, dem Team das bis jetzt auswärts eher schwach auftrat, zeigte vor allem der ehemalige Nationaltorhüter Boccaraelli eine überragende Leistung. Der Sieg der Gäste mag zum Schluss etwas hoch ausgefallen sein, verdient war er aber allemal, denn das Team war den Gastgebern in allen Belangen einen Schritt voraus.

Weiterlesen ...
 

Vorschau SG Horgen - HSG Siggenthal/Vom Stein Baden

Heimbilanz verbessern

NLB: SG Horgen- HSG Siggenthal/Vom Stein Baden, Sporthalle Waldegg Horgen, Samstag 18.30 Uhr   
HeimspielSiggenthal

Der letzte Heimsieg der Horgner liegt bereits 2 Monate zurück, die andern Punkte holte sich das Team alle in Auswärtsspielen. Es wäre also Zeit dem Publikum in der Waldegg wieder mal einen Sieg zu schenken.

Der heutige Gegner ist der HSG Siggenthal/Vom Stein Baden. Die Gäste liegen in der Tabelle zwar hinter Horgen, auf Rang 10, haben aber die beiden letzten Begegnungen für sich entschieden.

Unter anderem gelang es ihnen auch dem drittplatzierten Altdorf ein Bein auf dem Weg an die Tabellenspitze zu stellen.

Im Gegensatz zu den Seebuben haben sie alle Punkte zu Hause gewonnen, man kann also sagen das heimschwächste Team trifft auf das auswärtsschwächste der Liga. Die Lage ist also offen und verspricht einiges an Spannung. Ein probates Mittel gegen die Siggenthaler ist sicher die Fehlerquote klein zu halten, die Gäste sind für ihr Tempospiel bekannt und dazu sollte man sie schon gar nicht erst kommen lassen. Auf Horgner Seite kann man sicher auf die beiden Torhüter zählen, den am letzten Spiel zu Topform aufgelaufenen Schwander, aber auch auf Oberli, der sich im Heimteam immer besser zurechtfindet und eine echte Verstärkung darstellt.

 

HS

 

HCH Bier

 HCH Bier

 6er Pack à 18.- CHF

 Der Erlös ist zu Gunsten des HC Horgen

 Hier klicken zum Bestellen

 oder per Telefon

 079 614 13 52 (Sebi Kreuzer)

 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee