Home

Wird der TV Birsfelden zum Stolperstein?

In der letzten Saison belegten die Birsfelder den zehnten Tabellenplatz und waren damit drei Ränge schlechter platziert als ihre heutigen Gäste aus Horgen. Die beiden Direktbegegnungen konnten sie aber für sich entscheiden. Die Seebuben haben also noch eine Rechnung offen und mit einem Sieg über den direkten Tabellennachbarn könnte man zudem den Mittelfeldplatz sichern.

Das gleichzeitig in der NLA eine Vollrunde gespielt wird kommt den Horgnern zudem entgegen.

Zwar muss Trainer Zolt Györi auf Pospisil verzichten der zuletzt zwei Gastspiele in Horgen absolvierte, das Heimteam von Basel–Land trifft es aber sicher stärker. Die beiden Teamstützen Reichmuth und der U19 Junior Laube werden beim Partner Suhr-Aarau gebraucht, was die Gastgeber merklich schwächen wird.

Ohne Verletzungssorgen, mal abgesehen Mackintosh und Zuber, können die Gäste vom Zürichsee, gestärkt durch Ihre letzten Siege, erhobenen Hauptes in Birsfelden einlaufen. Gelingt es die technischen Fehler abzustellen so steht einem Punktegewinn kaum etwas im Wege.  

160917 Baden 41

Torhüter Kasalo zauberte bereits letzte Saison gegen Birsfelden – zu einem Sieg reichte es aber nicht.

                              

ACHTUNG, NEUER SPIELTERMIN:

TV Birsfelden – HC Horgen  Spielbeginn 19.00 Freies Gymnasium Basel, Sporthalle

 

U17 Inter - Vorzeitig für die Finalrunde qualifiziert

Mit einem 34:31-Sieg gegen die SG Magden/Möhlin hat sich die Leistungsmannschaft von Beat Rellstab vorzeitig für die im nächsten Jahr beginnende Aufstiegsrunde ins Elite qualifiziert. Die Umstände waren an diesem Tag aber vor allem durch das Zutun der beiden Unparteiischen alles andere als normal. Anfänglich sehr kleinlich in ihren Entscheiden, fanden die beiden Herren in schwarz, dass nur noch die Seebueben zu hart deckten, und die Einheimischen alles richtig machten. Gegen die SG HCHW wurden nicht weniger als 9 2.-Min.-Strafen ausgesprochen, gegen Möhlin keine einzige. Praktisch die ganze 2 Hälfte wurde in Unterzahl gespielt, dabei die beiden Leistungsträger Martini und Kälin auch noch vom Feld gestellt. So kämpften am Schluss noch die Übriggebliebenen um die wichtigen 2 Punke in diesem ganz speziellen Spiel. Mit 2 Toren in doppelter Unterzahl war dann der Sieg aber mehr als verdient. Am Dienstag folgt nun noch das letzte Spiel gegen den TV Thalwil, bevor man die Vorbereitung auf die Finalrunde und deutlich stärkere Gegner in Angriff nehmen kann.

 

 

 

Spielbericht HC Horgen 1 - HSG Siggenthal/Vom Stein Baden

Horgen zurück im Geschäft

11 17 HCH RTV 8Der HC Horgen gewinnt das dritte Spiel in Serie und hat somit definitiv den Weg zum Siegen zurückgefunden. In einem am Anfang ausgeglichenen Spiel konnten sich die Gastgeber mit der Zeit spielerische Vorteile erarbeiten und waren so über weite Strecken das bessere Team auf dem Platz.

Die Partie startete ausgeglichen, es war ein typisches Abtasten. Nach knapp zehn gespielten Minuten konnte sich Horgen ein erstes Mal leicht absetzen. Durch viele Fehler auf Horgner Seite konnten die Gäste das Score aber wieder ausgeglichener gestalten. Ab der 15. Minute war dann allgemeine Torflaute angesagt, schlechte Auswertung und gut agierende Torhüter waren der Grund dafür. Vor allem die Defensive des HCH stand während der ganzen Partie sicher auf dem Feld und als dann gegen Ende von Halbzeit eins auch die Offensivabteilung wieder traf, konnten sich die Gastgeber bis zur Pause einen Vorsprung von fünf Treffern erspielen.

Weiterlesen ...
 

MU19I verpasst gegen SG Kloten/Rorbas 2.Liga das Cup Viertelfinale in letzter Sekunde

Cupspiele sind immer sehr speziell, besonders auch dieses Jahr für die MU19 Inter Junioren. Neu dürfen/müssen sie sich im regionalen Cup nämlich mit den Männern messen. Da man das 1/16-Finale souverän gewann, stand man nun am letzten Montag in der nächsten Runde einem starken 2.Liga Team aus Kloten gegenüber. Man wusste von Vornherein, dass man heute körperlich an die Grenzen kommen würde. Es galt dennoch die Devise: Ein Sieg wäre schön, jedoch wollte man das Spiel vor allem als Test und Gradmesser für die kommende Finalrunde im Inter nutzen. So kam auch der ein oder andere Spieler zum Einsatz, der bislang weniger Einsatzzeiten erhielt.

Weiterlesen ...
 

Vorschau HC Horgen - HSG Siggenthal/Von Stein Baden

Siggenthal web

Miniserie fortsetzten gegen Tabellennachbar?

NLB; 25.11.2017, 18:30 Uhr, HC Horgen – HSG Siggenthal/Vom Stein Baden, Horgen Waldegg

Nach zwei in Folge gewonnenen Spiele möchte die erste Mannschaft des HCH diese Minisiegesserie noch so gerne fortsetzen. Der Gegner steht genau einen Rang über den Horgnern. Die Gäste aus Siggenthal haben einen Zähler mehr auf dem Punktekonto. Mit einem Heimsieg könnte man also diesen Platz ergattern. Auch Siggenthal reist mit Selbstvertrauen an. Im letzten Heimspiel konnten sie gegen Altdorf gewinnen. Die Spiele dieser zwei Kontrahenten sind immer sehr eng. In der letzten Saison gabs in Horgen ein Unentschieden, das letzte Spiel in Siggenthal konnten die damaligen Gastgeber knapp für sich entscheiden. Die Horgner haben also noch eine Rechnung offen. Primär geht es aber nicht um die Affiche dieser zwei Teams, beide möchten sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren. Der Sieger der Partie ist diesem Zwischenziel einen grossen Schritt näher, der Verlierer wird sich weiterhin am hinteren Teil der Tabelle orientieren müssen.

PA

 

Klarer Sieg trotz Schwächephasen.

SPO 9451

Auswärtsspiele gegen Farmteams, wie dieses gegen die zweite Garde von Pfadi Winterthur haben immer etwas Ungewisses an sich. Zum einen weiss man nie genau mit welchen Spielern die SG Teams auflaufen, zum andern ist meistens die Zuschauerkulisse nicht eines NLB Spieles würdig.

In der Sporthalle in Neftenbach war das nicht anders, zum einen gab es kein Matchprogramm, keinen Hallenspeeker und natürlich auch keine Sitzplätze für die Zuschauer.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht SG Horgen/Wädi MU13 Rookies - HSG Mythen-Shooters

Auswärts gegen den Tabellenletzten holte die SG Horgen/Wädenswil zwar die budgetierten zwei Punkte, präsentierte sich aber weitab der Bestform und demonstrierte lediglich ansatzweise ihr spielerisches Potential. Dem Spiel der Gäste fehlte offensiv sowohl Tempo als auch Spielwitz, in der Defensive kassierten die Rot-Weissen zudem klar zu viele Tore.

Weiterlesen ...
 

Horgen will auch gegen die SG Yellow/Pfadi Espoirs punkten!

SPO 9396

Nach dem zweiten Sieg der Saison vor einer Woche gegen Stans wollen die Horgner auch in Neftenbach beim Farmteam von Pfadi Winterthur die Punkte einfahren.

Die an achter Stelle platzierte SG Yellow/Pfadi Espoirs war am letzten Wochenende ebenfalls erfolgreich und zwar Auswärts gegen den KTV Altdorf. Die genaue Stärke beider Teams einzuschätzen ist nicht so einfach, haben doch beide gegen die vorne platzierten Mannschaften wie RTV Basel, Möhlin oder Stäfa klar den Kürzeren gezogen. Punkte haben die Gastgeber allerdings bereits doppelt so viele auf ihrem Konto und können daher sicher etwa befreiter aufspielen. Mit welchen Spielern die SG Yellow/Pfadi Espoirs antreten werden, hat genau wie die jeweilige Tagesform beider Teams, sicher einen grossen Einfluss auf den Ausgang der Begegnung.

Für die Gäste gilt es dabei auf die Topscorer der Gastgeber, Jöel Bräm und Lukas Heer aufzupassen welche sich auch in der NLA bereits einige Treffer gutschreiben konnten.

Hans Stapfer

 

Die 1. Mannschaft sagt herzlichen Dank!

Die erste Mannschaft möchte sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung beim wichtigen Spiel gegen Stans in der Saalsporthalle bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass bei diesem Wetter und gleichzeitigem Fussballländerspiel, so viele Fans den ungewohnten Weg nach Zürich mitmachen. Die Tolle Unterstützung und Stimmung war einzigartig. Herzlichen Dank, das NLB-Team!

Hier die Emotionen: https://www.facebook.com/hchorgen/videos/1833106800052366/

Unbenannt

 

 

 

 

Befreiungsschlag für Horgen

SPO 9372

Heimspiele in der Saalsporthalle sind nicht gerade Horgens Stärke, die Stimmung ist hier schwer aufzubauen und doch kamen heute viele Anhänger nach Zürich, die Brisanz des Spiels war allen bewusst, hiess es doch – verlieren verboten, ansonsten der Platz am Tabellenende winken würde!

Weiterlesen ...
 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee