Home

Vorschau HC Horgen 1 - BSV Stans

Findet Horgen einen Weg aus der Negativspirale?

NLB: HC Hirgen – BSV Stans, Sonntag, 09. November 2017, Zürich Saalsporthalle, Spielbeginn 19:00 Uhr

Den Saisonstart hat man sich aus Horgner Sicht definitiv anders vorgestellt. Momentan läufts einfach nicht so, wie sich dies alle Beteiligen vorgestellt haben. Mit sechs Niederlagen in Serie steht Horgen fast am Schluss der Tabelle. Ein Team hat bisher gar alle sieben Spiele verloren, der Gegner BSV Stans. Es wäre also der richtige Zeitpunkt um mit einem Erfolgserlebnis auf die Siegerstrasse zurück zu finden. Dies wird allerdings schwer. Nach einer turbulenten Woche, begonnen mit der Kanterniederlage zu Hause gegen Basel und gefolgt von Rücktritten rund um das Team, steht die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand. Aufgeben gibt’s aber nicht und so sind sich die Spieler des Horgen 1 völlig im Klaren über die Situation und wollen mit allen Mitteln die zwei Punkte für sich beanspruchen. Trotz des fast gleichzeitig stattfindenden Rückspiels der Schweizer Fussball Nationalmannschaft gegen Nordirland, zählt das junge Team auf Unterstützung auf den Rängen. Zusammen kämpfen, zusammen aus der Krise. Aus so einer Situation kommt man nur mit viel Kampfgeist, Motivation und Willen. Spiel Letzter gegen Zweitletzter, vielleicht nicht auf höchstem Niveau, dafür mit umso mehr Kampf.

PA

 

Rücktritt von Sportchef & Assistenztrainer

Nach einer Aussprache mit Mannschaft und Vorstand haben sich der Sportchef Walter „Wädi“ Müller & Co-Trainer Markus „Mäc“ Gretler entschieden, per sofort zurückzutreten. Damit soll dem Cheftrainer Zsolt Györi und der Mannschaft die Möglichkeit gegeben werden, selber wieder aus der Misere zurück auf die Erfolgsstrasse zu finden. Bereits kommenden Sonntag ist die Mannschaft gefordert, gegen das Tabellenschlusslicht BSV Stans eine positive Reaktion auf die letzten, turbulenten Tage zu zeigen.

Der HC Horgen möchte sich bei Wädi und Mäc ganz herzlich für ihr Engagement beim HCH bedanken. Beide haben das Handballherz am richtigen Ort und werden unserem Vereinen sicherlich in der einen oder anderen Funktion weiterhin zur Verfügung stehen.

 

Der RTV 1879 Basel schiesst den HC Horgen in die Krise!

Mit der Kanterniederlage, Pausenstand 9:21 und Schlusstand 21:39 festigt der RTV seine Leader
position und befördert das desolat auftretende Heimteam auf einen Abstiegsplatz.
Die Horgner Handballfans hatten wahrlich nichts zu feiern, noch selten sahen sie Ihre Mannschaft
so von der Rolle wie am heutigen Abend. Kein Stein passte auf den anderen und wer zumindest
Kampfgeist und Tempospiel vom Heimteam erwartete wurde auch hier bitter enttäuscht.

Weiterlesen ...
 

Der RTV Basel kommt als Leader nach Horgen

RTV Basel

Die, mit fünf Niederlagen in Serie, an elfter Stelle platzierten Horgner, treffen am Samstag in der Waldegg auf den NLA Absteiger RTV Basel.

Die Rollen in diesem Spiel, so wie auch die Ziele beider Teams sind klar verteilt. Die Basler, die nach sechs Spielen ohne Niederlage mit dem RTV Möhlin Punktgleich an der Spitze stehen planen den sofortigen Wiederaufstieg ins Oberhaus. Das Heimteam dagegen möchte sich einen Platz im Mittelfeld ergattern um den Abstiegsplätzen zu entrinnen. Im Moment sieht die Lage aber alles andere als rosig aus für den HC Horgen, vom 14. und letzten Rang trennen sie nur gerade zwei Punkte.

Da der RTV Basel nicht gerade als Punktelieferant angesehen werden kann, käme ein Sieg des Heimteams einer kleinen Sensation gleich. Ein gutes Resultat zu erreichen ist für die Moral des Teams, in Hinsicht auf die bevorstehenden Begegnungen aber sicher von grosser Wichtigkeit. Bei Horgen wird sicher Kapitän Sasha Mackintosh verletzungsbedingt fehlen, sowie auch Jerome Zuber dessen Knieverletzung einen Einsatz in dieser Saison kaum mehr zulassen wird.

Neu verlangen wir, gleich wie unser Partnerverein HC Wädenswil, Fr. 5.00 Eintritt für alle (auch Mitglieder!) ab 18 Jahren. Der Erlös kommt vollumfänglich der Juniorenabteilung (SG-Mannschaften & Animation) zugute

 

Tolle Leistung der U19 Inter

Gegen die bislang noch unbekannten Gegner von Fides St. Gallen, gelang der an diesem Abend von Beat Rellstab gecoachten Mannschaft, die bisher beste Saisonleistung. Zwar waren die Ostschweizer körperlich mehr als ebenbürdig und die Seebueben brauchten bis zum Spielstand von 3:5 einige Zeit, um sich sicher auf den Gegner einstellen zu können. Die Deckung stand von nun an kompakt und dank tollen Paraden von Florian Trachsel konnte Gegenstoss um Gegenstoss gespielt werden. Den Flügelspielern gelangen so gut 20 Gegenstosstore, allen voran Oli Koller, welcher aus 11 Versuchen ebenso viele Tore erzielte. Das Pausenresultat von 21:11 sprach Bände.

Das Schaulaufen ging in der 2. Halbzeit mit veränderter Aufstellung ohne Nachlassen weiter und es gelang so das eine oder andere sehenswerte Fliegertor. Als Tim Rellstab kurz vor Schluss noch zum 40:23 Schlussresultat einnetzte, war auch klar, wer am nächsten Spiel einen Kuchen mitzubringen hat.

Mit nur 5 technischen Fehlern, einer Goaliequote von 50% gehaltenen Bällen und 10 veschiedenen Totschützen darf man sicherlich von einer tollen Mannschaftsleistung sprechen, wenn nicht gar von der Besten der bisherigen Saison. Einbilden darf man sich darauf aber noch nichts, die Bewährungsprobe folgt spätestens in einer möglichen Inter/Elite-Finalrunde im nächsten Jahr. br

 

Schwache Leistungen der U15 und U17-Leistungsmannschaften

Für einmal gibt es (fast) keine Erfolgsmeldungen der Elite- oder Intermannschaften. Einzig der U19-Inter-Mannschaft gelang ein ungefährderter und erwarteter Sieg gegen den TV Unterstrass mit 36:12 Toren.

Die U17 Inter-Mannschaft war im Auswärtsspiel gegen Suhr bis zur 20. Minuten das klar bessere Team und führte zu diesem Zeitpunkt mit bis zu 4 Toren. Danach wechselten sich Undiszipliniertheiten und eine nachlassende Deckung regelmässig ab und nach der Pause ging gar nichts mehr. Die Mannschaft viel förmlich auseinander und der Wille, wieder zurück ins Spiel zu finden, war an diesem Abend nicht spürbar. Durch den Ausfall von Tim Rellstab (Kopftreffer und Rippenprellung) und eine schwache Torhüterleistung (6 gehaltene Bälle!) musste man sich schliesslich das erste mal in dieser Saison geschlagen geben, das Endresultat von 41:34 zeigt auf, woran die Jungs von Beat Rellstab in den nächsten Wochen arbeiten müssen!

Einen ähnlichen Spielverlauf erlebten die U15-Elite-Junioren von Patric Weingarten. Anfänglich gut ins Spiel gestartet und häufig die richtigen Entscheidungen getroffen, führten fahrlässige Abspielfehler und schlecht gezielte Würfe zu einem 5-Tore-Rückstand zur Pause. Zu diesem Zeitpunkt wäre aber alles noch möglich gewesen. Die Leistungsträger schafften es aber nicht, die vom Trainer vorgegebenen Aufgaben umzusetzen. Zu viele Einzelaktionen und zu wenig Mannschafszusammenhalt führten schlussendlich zu einem klaren 33:21 für die Gäste der HSG Nordwest, den bisherigen Tabellenletzten. So grüsst nun SG Horgen/Wädenswil vom letzten Platz und es braucht für die nächsten Spiele eine deutliche Leistungssteigerung, auch im mentalen Bereich, um nicht schon jetzt den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren.

 

NLB Teamevent - gesponsert von Radio Zürisee

Trotz der etwas doch schmerzhaften Niederlage im Seederby gegen die Lakers Stäfa und dem sportlichen Verlust von Jérôme Zuber bis Ende Saison, hat sich das NLB-Team am vergangenen Samstagabend zusammengerafft, nach dem Motto: jetzt erst recht, und etwas in Punkto Teambuilding gemacht.


Freundlicherweise hat Radio Zürisee sich bereiterklärt der Mannschaft, aufgrund des Helfereinsatzes beim Slide My Day vom vergangenen August in Horgen, einen finanziellen Zustupf in die Mannschaftskasse beizutragen. So durfte die Mannschaft, auch dank Radio Zürisee, einen tollen Abend im Desperado Zürich West verbringen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

teamfoto desperado

 

Im SPAR (Horgen) einkaufen und mit 2,5 Prozent Cashback den HCH unterstützen!

IMG 6186

Seit dieser Saison unterstützt SPAR zusätzlich zum Engagement in der SPAR PREMIUM LEAGUE auch den Schweizerischen Handball-Verband (SHV) als offizieller Presenter. Damit haben ab sofort sämtliche Handball-Vereine der Schweiz die Möglichkeit, bei allen Einkäufen in SPAR und TopCC zu profitieren. Das geht ganz einfach: SPAR-Handball-App herunterladen (Android oder iOS), an der Kassen den Scan-Code eures Vereins vorweisen, und Ende Saison gibt es entsprechend dem Umsatz den erzielten Betrag als Prämie zugunsten der Nachwuchsabteilung des Vereins.

Weiterlesen ...
 

Gesamtspielplan wieder verfügbar

Liebe Handballfans

Der Gesamtspielplan steht seit heute wieder zur Verfügung. Ein grosses Dankeschön an Marc Stehli (http://handballwelt.ch/kontakt) vom TV Uster der es möglich gemacht hat das Vereine die Spiele und Resultate auf einfachem weg auf ihrer Homepage darstellen können. 

Die einzelnen Teams werden nach und nach ebenfalls aufgeschaltet, bis dahin bitten wir noch um ein wenig Geduld.

 

Spielbericht HC Horgen 1 - Lakers Stäfa

Lakers weniger fehlerhaft

staefa1Im Seederby auf dem Frohberg bekleckerten sich die Defensivabteilungen beider Kontrahenten nicht mit Ruhm. Da die Lakers Stäfa ihre Fehlerquote einigermassen im Rahmen halten konnten, bezwangen sie Horgen 37:32.

Weiterlesen ...
 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

 

Trevita_Logo_def_cmyk.gif

 

thumbnail_BH_GROUP_claim.jpg

 

logo-radio-zuerisee-bg.gif

 

WP_Wellershoff_Trikot.gif

 

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee