Spielbericht HC Horgen 1 - STV Baden

Ernüchternde Niederlage in Baden

160917 Baden 38Horgens erste Auszeit nach zehn Minuten, beim Stand von 10:5 für Baden war dringend nötig, denn bis dahin spielte fast nur ein Team auf dem Feld. Der Weckruf verfehlte seine Wirkung nicht, verbunden mit dem Torhüterwechsel (Rieder für Kasalo) und Affentranger als Spielmacher für Oberli kamen die Seebuben zurück ins Spiel.  

Horgen kam zwar wieder ins Spiel, doch Regie führte nur ein Team und das war Baden, angeführt von Spielmacher Seitle. Der vor zwei Jahren noch für Horgen agierende Seitle spielte brillant auf, glänzte vor allem als Passgeber, aber auch mit sechs Toren als treffsicherer Werfer. Horgen gelang es nach der Auszeit phasenweise wenigstens im Angriff mitzuhalten. Vor allem Müller mit neun Feldtoren und Affentranger ebenfalls mit neun Treffern sorgten im Angriff der Gäste für Gefahr.

In der Deckung passte jedoch überhaupt nichts zusammen und auch die beiden Hüter Kasalo und Silas, bei seinem NLB Debüt, vermochten im ganzen Spiel nur neun Bälle zu halten. Den Fehler bei den Torhütern zu suchen, ist aber zu einfach, allzu oft standen die gegnerischen Spieler, allen voran P. Schweizer am rechten Flügel, alleine vor dem Tor. Zum Spielverlauf zurück: Nach der Auszeit konnten die Gäste den Abstand zwar auf vier verkürzen, doch nach einem Wechselfehler in Unterzahl, kurz vor Pausenpfiff, gelang es Baden mit sechs gegen vier Feldspieler problemlos auf 22:16 davon zu ziehen.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht HC Horgen 1 - TV Steffisburg

Der HC Horgen startet mit einem Sieg in die NLB Saison

Mathias Müller 2015 2016Mit dem Treffer zum 30:29 in der Schlusssekunde durch den Horgner Mathias Müller, dem besten Akteur auf dem Feld, endete ein hart umkämpftes Startspiel zu Gunsten der Gäste vom Zürichsee. Luca Oberli mit sechs und Mathias Müller mit elf Toren waren massgeblich am erfolgreichen Saisonauftakt beteiligt. Zum Sieg brauchte es in der Schlussphase aber auch eine massive Leistungssteigerung von Horgens Keeper Andrija Kasalo. Dieser parierte in der 56. Minute den Strafwurf von Manse Cedric und auch den folgenden Nachschuss, sowie 30 Sekunden vor Spielende den Strafwurf von Janick Sorgen beim Stande von 29:29!  

 

Weiterlesen ...
 

Vorschau SG Horgen - TV Steffisburg

Start in die neue Saison in Steffisburg

NLB; 02.09.2017; 17:00 Uhr; TV Steffisburg - HC Horgen; Steffisburg Musterplatz

IMG 3078Die handballfreie Zeit ist vorbei, es geht wieder los. Die erste Mannschaft des HCH startet am kommenden Samstag in die Meisterschaft. Der Gegner Steffisburg beendete die letztjährige Saison auf dem achten Tabellenplatz, direkt hinter Horgen, mit gleich vielen Punkten jedoch dem schlechteren Torverhältnis. Auch die Punkte in den Direktbegegnungen letzte Saison wurden redlich unter den beiden Mannschaften aufgeteilt. Jeweils das Heimteam konnte die Spiele für sich entscheiden. Es startet also wohl mit einer eher ausgeglichenen Partie. Allerdings ist schwer zu sagen, welches Team die Vorbereitung besser über die Runden gebracht hat. Für Horgen war es eine schwere Vorbereitung mit vielen neuen Spielern, das Team wird sich zuerst finden müssen. Auch Steffisburg tritt nicht mit dem gleichen Kader an wie letztes Jahr, allerdings sind die Wechsel beim Heimteam überschaubarer als bei den Horgnern. Wer sich schlussendlich durchsetzen wird, steht noch in den Sternen. Die Horgner Spieler freuen sich auf den Meisterschaftsbeginn und sind heiss auf Handball.

 

PA

 

Miniturnier der NLB-Mannschaft am Sa. 12. August in der Waldegg

Im Rahmen der direkten Saisonvorbereitung bestreitet unsere 1. Mannschaft am nächsten Samstag ein Miniturnier gegen den Ligakonkurrenten SG Yellow Pfadi und den Erstligisten TV Uster.

13.30 Uhr SG Yellow Pfadi vs. TV Uster

15.00 Uhr HC Horgen vs. SG Yellow Pfadi

16.30 Uhr TV Uster vs. HC Horgen

Zuschauer und Interessierte sind herzlich willkommen.

 

 

HC Horgen - Vizemeister im Feldhandballcup 2017

Leider hat es nicht ganz gereicht! Am Finaltag um den Schweizer Feldhandballcup erreichte die von Beat Rellstab zusammengestellte "Allstar-Truppe" (5 Spieler aus des NLB, restliche aus dem 1. & 2.-Ligateam, sowie 2 etwas ältere Semester) nach einer finalen Niederlage gegen den neuen Schweizermeister TV Zofingen den beachtlichen 2. Rang. In den vorangegangenen Spielen spielte man gegen die mit vielen NLA-Spielern angetretenen Mannschaft von GC/Amicitia unentschieden und gewann gegen das sehr junge Team von Pfadi/Yellow Winterthur klar mit 20 Toren Unterschied.

Es war erfreulich, wieviele Zuschauer trotz wiedrigen Bedingungen den Weg in die Waldegg gefunden haben. Einige lokale Handballlegenden aus früheren Zeiten konnten so wieder ein wenig in der Nostalgie schwelgen und sich an vergangene Zeiten erinnern, als Horgen und Wädenswil sich noch auf dem Fussballfeld zum Handballspiel gegenüberstanden.

Auch unserem Gastro-Team (Ruth, Mary und Silvia) sei gedankt. Trotz Regen und Kälte konnten alle Mäuler gestopft und Köpfe gefüllt werden. Speziell der TV Zofingen trug mit seinem Titelgewinn zu einem tollen Umsatz bei - Herzlichen Dank an dieser Stelle :)

IMG 5343  IMG 5339 

 

 

 

NLB - Kaderplanung abeschlossen!

Unbenannt 2

Mit der Vertragsverlängerung von Kreisläufer Tobias Thaler konnte ein weiterer wichtiger Pfeiler für die neue Saison gesetzt werden. Die Mannschaftsführung freut sich sehr, dass sich Tobias für ein weiteres Jahr für den HC Horgen entschieden hat. Mit ihm haben wir den gewünschten Führungsspieler am Kreis mit an Bord.

Zudem konnte mit Nico Wolfer, Marc Kummer und Raphael Bless die Talentförderungslizenz mit GC Amicitia Zürich frühzeitig verlängert werden. Alle drei Spieler werden mit Priorität in unserem NLB Team trainieren und spielen.

Ergänzt wird unser Kader mit Silas Rieder (3. Goalie des NLA Teams), mit dem Horgner Kay Klampt (U19 Elite und 1. Liga, Linkshänder von GC Amicitia).

Somit ist die Kaderplanung für die Jubiläumssaison 2017/2018 abgeschlossen und unsere Trainer (Györi/Gretler) können am Montag, 29. Mai 2017 mit vollem Bestand die Saisonvorbereitung starten. Die Mannschaftsführung wurde mit dem Torhütertrainer Thomas Wolfer (ex NLA Goalie von ZMC Amicitia) gezielt ausgebaut. Dazu gehört natürlich auch unser Physiotherapeut, Kurt „Küde“ Luchsinger.

 

 

Crippa und Mac bleiben an Board!

Sasha McIntosh und Alessandro Crippa haben ihren Vertrag ebenfalls verlängert. Mit Sasha bleibt ein „alter Horgener „ im Team bestehen. Er wird nach dem Ausscheiden von Rosano Führungsaufgaben in unserem jungen Team übernehmen wollen und müssen. Crippa wird kommende Saison sicher noch mehr zum Einsatz kommen und hoffentlich ist er verrückt genug um Spiele wie gegen Wädenswil in der Hinrunde zu wiederholen.

Sasha MackintoshAlessandro Crippa

 

"Crazy Game" zum Saisonabschluss

„What a crazy game“

Das wäre eigentlich der richtige Titel zum Saisonfinale in Baden gewesen.

Horgen fand gut ins Spiel und führte von Beginn weg. Doch sich abzusetzen von Baden gelang nicht. In der 13. Minute verlangte Zsolt seine erste Auszeit, wechselte Hüter Kasalo durch Schubiger aus und von da weg schwenkte das Momentum ganz zu seinem Team über. Schubiger glänzte bei seinem Abschiedsspiel mit sehenswerten Paraden und vorne lief es Schlag auf Schlag.

Weiterlesen ...
 

Horgner Saison-Finale in Baden

Spielvorschau Mittwoch 26. April 2017
Spielbeginn 20.00 Aue Baden

Mit einem Sieg über die Gäste vom Zürichsee können die Badener den dritten Tabellenrang, einen der besten Ihrer Vereinsgeschichte sicherstellen. Massgeblich zu der guten Platzierung beigetragen haben die beiden ex. Horgner Seitle mit 121 - und Grundböck mit überragenden 151 Treffern. Nur einer in Ihren Reihen traf noch besser ins Schwarze, nämlich Pascal Bühler. Diese Drei starken Werfer in den Griff zu bekommen wird nicht einfach sein, Horgens Chance besteht aber nur darin nahtlos an die gute Verteidigungsarbeit die Sie am Wochenende gegen SG Yellow / Pfadi Espoirs gezeigt haben anzuknüpfen. Im Hinspiel lautete das Resultat noch 25:33 für die Badener. Genau ein solches munteres Tore schiessen gilt es zu verhindern will man gegen die Gastgeber punkten.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht SG Yellow/Pfadi Espoirs - SG Horgen

Ungefährdeter Start-Ziel Sieg von Horgen

Nach dem überraschenden Cup-Aus vom Mittwoch gegen die Altstars von HSC Suhr Aarau rehabilitierten sich die Horgner auf eindrückliche Weise in der Meisterschaft.
Da bei Spielbeginn bereits fest stand dass auch die Gastgeber den Ligaerhalt geschafft haben,
was nach dem Sieg Stäfas gegen CS Chênois Genève Handball klar war, konnten beide Teams ohne Druck frei aufspielen.
Die Gäste, die sich den Ligaerhalt bereits vor Ostern gegen Wädenswil sicherten, gingen von Beginn weg sehr beherzt zur Sache. Das Trainerduo Zsolt, Gretler musste verletzungshalber auf alle drei Kreisläufer verzichten Ihnen standen dafür gleich drei Torhüter zur Verfügung. Die heute aggressiv agierende Deckung und die drei Hüter welche alle zum Zuge kamen waren schlussendlich der Garant für den klaren Sieg. Ohne Druck aufzuspielen behagte scheinbar Daniel Pocz-Nagy, dem Linkshänder der Seebuben besonders gut. Am Spielende standen Ihm sieben Treffer zu Buche und er war zusammen mit Pospisil der heute auch sechs Mal traf, mitverantwortlich für den klaren Sieg. Bei den SG Yellow/Pfadi Espoirs Spielern stach vor allem Tynowski mit elf Treffern positiv hervor während die Juniorennationalspieler Heer und Ott an der Deckung oder am Torwart meistens hängen blieben.

Weiterlesen ...
 

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

  

logo-radio-zuerisee-bg.gif

  

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee