Spielbericht: 1.Liga Gruppe 3, Handball Wohlen – SG Horgen/Wädenswil 29:28 (15:11)

Einsiedler Geschenk nicht genutzt

Bereits vor Matchbeginn war einiges los. Einerseits mussten die Gäste mit der kurzfristigen Absage von Tim Knott klarkommen (Aufgebot fürs Nati B Spiel), andererseits verlor Einsiedeln gegen Muotathal. Die Ausgangslage war also umso spannender da mit einem Sieg die Aufstiegsrunde in Griffnähe wäre.

Erst nach vier Minuten eröffnete Kummer, durch einen abgefangenen Ball das Score für die SG.

Bis zur achten Minute stand Horgen/Wädi stabil in der Deckung und vermochten mit 3:1 in Führung zu gehen. Infolge der hohen Fehlerquote, welche fast immer über ihre rechte Seite von Topscorer Studerus bestraft wurde, er traf heute zehn Mal für sein Team, gelang es der SG nicht sich abzusetzen. Wohlen nahm früh ein Time-out. Dieses zeigte Wirkung, und in Überzahlzahl traf das Heimteam ins lehre Tor zur erstmaligen 4:3 Führung. Die Defensive von Horgen/Wädi wankte plötzlich und man konnte Torwart Bass danken der Schlimmeres verhinderte. Bis zur 24 Minute konnte der knappe zwei Tore Rückstand gehalten werden. Durch eine unnötige Strafe gegen Schuler in der 26. Minute und dem folgenden Penalty bauten die Wohlener die Führung weiter aus und gingen mit vier Toren Vorsprung, 15:11 in die Pause.
Trainer Weingarten schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Horgen/Wädi zog die Fehlerquote zwar weiter, zwei Paraden vom neu eingewechselten Torhüter Hofer und der anschliessende Gegenstosstreffer durch Ottinger, der mit sieben Treffern glänzte, reichten zur erstmaligen Führung seit der sechsten Spielminute, zum 20:19. Tim Rellstab, der in der dritten Minute mit einer gebrochenen Nase vom Feld musste kam mangels Alternativen noch einmal aufs Feld. Doch auch er musste zusehen wie die Wohlener wieder ausglichen und auf 27:24 davonzogen. Trainer Weingarten sah sich gezwungen sein zweites Tim-Out zu nehmen, was Wohlen allerdings nicht daran hinderte die Führung bis zur 58 Minute auf 29:25 auszubauen.
Durch ein hitziges Hin- und Her inklusive Manndeckung, gelang Rellstab dann doch noch mittels 7 Meter, 15 Sekunden vor Schluss der 29:28 Anschlusstreffer. Dabei blieb es und die SG Horgen/Wädenswil wird im neuen Jahr wahrscheinlich in der Abstiegsrunde starten müssen.

1.Liga Gruppe 3, Handball Wohlen – SG Horgen/Wädenswil 29:28 (15:11)
Wohlen Hofmatten, 70 Zuschauer, SR: Eberhard Cyrill/Lanz Kevin
Torfolge: 1:1, 3:3, 6:5, 11:8, 13:10, 15:11, 18:14, 19:17, 20:20, 23:21, 26:23, 28:28
Strafen: 3* 2 Min für Wohlen, 5* 2 Min für Horgen/Wädenswil
SG Horgen/Wädenswil: Bass / Hofer 30-60, Gantner (2), Weidmann (1), Ottinger (7/3), Rellstab (2/1), Hitz (6), Pfister (1), Schuler (2), Kummer (6), Platz, Feusi (1), Koller.

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

  

logo-radio-zuerisee-bg.gif

  

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee