Spielbericht NLB SG Wädenswil/Horgen - Handball Emmen

Punkteteilung nach intensiver Partie

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Gäste das Zepter anfangs Halbzeit zwei in die Hand nehmen und davonziehen. Die SG Wädi/Horgen spielte lange unter ihren Möglichkeiten, kamen aber in den letzten zehn Minuten nochmals zurück. Am Schluss bestand gar die Chance auf den Sieg, für dies reichte es allerdings nicht, das Unentschieden ist ein gerechtes Resultat.

Gegen die im Schnitt einen halben Kopf grösseren Gäste tat sich die SG zu Beginn schwer. Gerade mal drei Treffer brachte das Heimteam in den ersten zehn Minuten zu Stande. Da Emmen aber ihrerseits Mühe hatte zum Torerfolg zu kommen, war dies nicht weiter tragisch. Das Spiel gestaltete sich in den ersten 30 Minuten ausgeglichen. Vor allem die Hintermannschaften konnten sich auszeichnen. Logische Folge waren viele Fehlwürfe auf beiden Seiten und das Halbzeitresultat von 12:13.

Nach schwachem Start zurückgekämpft
Handball Emmen schaltete Anfangs Halbzeit zwei einen Gang höher. Topmotiviert kamen sie aus der Pause zurück und liessen in den folgenden zehn Minuten dem Heimteam keine Chance. Fast jeder Schuss der Gäste fand den Weg ins Wädi/Horgen-Tor. Ganz im Gegenteil zu den Angriffen der Einheimischen. Wie in Halbzeit eins waren es gerade mal drei Torerfolge in den ersten zehn Minuten. Emmen führte verdient mit 15:21. In der Folge pendelte sich dieser Vorsprung zwischen fünf und sieben Treffern ein. Wädi/Horgen schaffte es nicht aufzuholen und die Punkte schienen verloren zu sein. Zwölf Minuten vor dem Ende ging dann doch nochmal einen Ruck durch die Mannschaft und Treffer um Treffer kam man Emmen näher. Eine Minute vor Schluss stand es Unentschieden, Ballbesitz Emmen, die mit einem Mann weniger agieren mussten. Die Gäste verschossen, Gegenangriff Wädi/Horgen, Unterbruch, ein weiterer Gästespieler kassierte eine Strafe und noch vier Sekunden auf der Uhr. Die Stimmung war nun auf dem Höhepunkt, Spannung pur. Der letzte Angriff, Schuss, abgeblockt, Nachschuss, Parade, Sirene, Spiel fertig, Punkteteilung. Übers ganze Spiel gesehen ein faires Resultat.

Nationalliga B: SG Wädenswil/Horgen –Handball Emmen 28:28 (12:13)

Horgen Waldegg 450 Zuschauer.- SR Eberhard / Lanz – Torfolge 2:2, 4:4, 7:7, 10:9, 12:13, 13:19. 15:20, 17:22, 18:25,25:25, 26:28, 28:28Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Wädenswil/Horgen, 4-mal 2 Minuten gegen Emmen

SG Wädenswil/Horgen: Steiner; Schäfer; Gantner Sa.(6), Gantner D.(4), Gantner P., Kälin(4), Gantner C.(2), Sebele, Karlen(3), Gretler, Affentranger (9/2), Kummer

Handball Emmenn: Häller; Huwiler(4), Zürcher(1), Häberli(3), Schnellmann, Brunner(2), Orsolic(4/2), Stirnimann, Idrizi Ad, Häller, Kovacevic(7), Idrizi Am(5), Ravlija(1), Augugliaro, Dossnebach(1)

Bemerkungen: direkte rote Karte gegen Zürcher (Emmen, 59’)

Pascal Ammann

image001image002image003image004image005image006image007image008image009image010image011image012image013image014

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

  

logo-radio-zuerisee-bg.gif

  

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee