Spielbericht NLB SG Wädenswil/Horgen - SG Yellow/Pfadi Espoirs

Last-Minute-Sieg

Die erste Hälfte der Partie war gelinde gesagt nicht die beste der SG Wädenswil/Horgen. Der fünf Tore Rückstand zur Pause wiegte schwer. Mit einer immensen Leistungssteigerung in Halbzeit zwei vermochte das Heimteam den Spiess umzudrehen und gewann spektakulär in letzter Minute.

Der Start war vielversprechend. Die SG Wädi/Horgen machte von Anfang an Druck und konnte nach sieben gespielten Minuten mit 5:2 in Führung gehen. Dann folgten schwache zehn Minuten. Kein Treffer gelang mehr und hinten schepperte es fast im Minutentakt. Vom 5:2 zum 5:9. In der Folge konnte die totale Katastrophe zwar verhindert werden, es passte aber nach wie vor nicht viel zusammen. Das Heimteam wirke in der Offensive gehemmt und fand kein Rezept um Tore zu werfen. Auch die Defensive war löchrig, so verwunderte es nicht, dass nach 30 Minuten ein deutlicher Rückstand von 11:16 auf der Anzeigetafel stand.

Umgedrehte zweite Hälfte
Viel sprach nicht für einen Punktegewinn der Heimmannschaft. Die ersten fünf Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Die Hintermannschaft von Wädi/Horgen stand nun aber bedeutend kompakter und machten es den Gästen aus Winterthur nicht so leicht wie im ersten Durchgang. Das Heimteam kam zwar näher ran, aber ganz aufschliessen konnte man erst acht Minuten vor Schluss. Das Spiel war nun von Spannung geprägt. Mal Führung Yellow/Pfadi, mal Führung Wädi/Horgen. Eine Minute vor Schluss stand es Unentschieden. Wädi/Horgen war im Ballbesitz und sie versuchten den entscheidenden Treffer zu erzielen. Zeitspiel war angezeigt, der Abschluss liess auf sich warten. Dann Time-Out Wädi/Horgen, der Schiedsrichter zeigte an, dass noch drei Pässe zulässig sind. Spannung pur. Der Freistoss wurde ausgeführt, Pass auf Wolfer, der steigt hoch, passt nochmals zu Sandro Gantner und der trifft zum 26:25. Noch waren aber 35 Sekunden zu spielen. Die Gäste versuchten alles, zum Schluss landete der letzte Abschluss aber in der Mauer und der hart erkämpfte Sieg war Tatsache.

Nationalliga B: SG Wädenswil/Horgen –SG Yellow/Pfadi Espoirs 26:25 (11:16)

Horgen Waldegg 280 Zuschauer.- SR Keist / Winkler – Torfolge 3:1, 5:2, 5:9, 7:10, 8:12, 9:14, 10:15, 11:16, 13:17, 15:19, 17:20, 19:21, 20:22, 22:22, 24:24, 26:25Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Wädenswil/Horgen, 6-mal 2 Minuten gegen Yellow/Pfadi

SG Wädenswil/Horgen: Steiner; Schäfer; Gantner Sa.(7/3), Gantner D.(2), Gantner P.(1), Kälin(3), Gantner C.(2), Karlen(4), Gretler, Affentranger, Esposto, Kummer, Gantner Si.(4)

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Staub(2), Steden; Bräm(1), Schönfeldt(10/3), Lutz(1), Wipf, Geissler, Graf(1), Esslinger(3), Heer(1), Glaus, Gilgenreiner(1), Wuffli, Pecoraro(5)

Pascal Ammann

HCH 4955HCH 4959HCH 4963HCH 4979HCH 4983HCH 4989HCH 5053HCH 5057HCH 5058HCH 5080HCH 5081HCH 5089HCH 5098HCH 5104HCH 5119HCH 5141HCH 5143HCH 5145HCH 5148HCH 5177HCH 5127HCH 4969HCH 4975HCH 5075HCH 5074HCH 5191

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

  

logo-radio-zuerisee-bg.gif

  

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee