Spielbericht: SHV Cup, 1/16 Final: SG Horgen/Wädenswil (M1) – Pfader Neuhausen (M1) 26:23 (12:10)

SG Horgen/Wädenswil zieht in die 1/8-Finals ein!
In einem spannenden Montagabendspiel besiegen die 1. Ligisten der SG Horgen/Wädenswil den Ligakonkurrenten Pfader Neuhausen und qualifizieren sich für die 1/8-Finals des Schweizer Cup.

Die Ausgangslage hätte für die Zürcher nicht besser sein können: im einzigen 1. Ligaduell der 1/16-Finals im Schweizer Cup durften sie mit den Pfader Neuhausen einen ebenbürdigen Gegner empfangen und um den Einzug in die Runde der besten 16 Teams kämpfen. Was auf dem Spiel stand wurde gleich in den ersten Minuten klar gemacht. Beide Defensivreihen waren hellwach und versuchten mit aller Kraft den Gegner am erfolgreichen Abschluss zu hindern. Etwas besser mit der Gangart zurecht kamen zu Beginn die Gastgeber. Nach gut 10 Minuten erhöhte Lionel Platz bereits zur 5:1 Führung. Eine Differenz, die nicht zuletzt dank 4 Paraden von Serge Hofer ermöglicht wurde – was zu diesem Zeitpunkt eine Abwehrquote von 80% darstellte. Als Folge der frühen Führung des Heimteams stellten die Gäste ihre Verteidigung um und agierten fortan deutlich offensiver, was die Angriffskreise der SG empfindlich störte. Die Pfader konnten dadurch verkürzen und es entwickelte sich ein spannendes Duell, in welchem Lechner mit seinem fünften persönlichen Treffer zum Pausenstand von 12:10 einnetzen konnte.
Nach dem Seitenwechsel folgte eine kurze Schwächephase der Gastgeber. 4 Fehlwürfe in Folge führten zu der erstmaligen und einzigen Führung der Neuhauser beim Stand von 12:13. Das Glück der angereisten Schaffhauser währte jedoch nur kurz. Angeführt von Christian Gantner (12 Tore, davon 8 in der zweiten Halbzeit) rissen die Mannen von Bull/Knop das Zepter wieder an sich und stellten das Score innert 15 Minuten auf 20:17. Zwar kamen die Pfader nochmals bis auf 1 Tor Differenz ran, doch letztendlich zwangen die Horgner und Wädenswiler mit ihrem aufopferungsvollen Spiel das Glück auf ihre Seite. Bezeichnend für die geschlossene Mannschaftsleistung war auch, dass mit Sebele und Wüst gleicht zwei Spieler bei ihrem ersten Einsatz in dieser Saison für die SG in den letzten 5 Minuten ihre Torpremiere feierten und so für einen gelungene Einstand sorgten.
Mit dem Sieg zieht das erste der beiden Teams der SG in die 1/8-Finals ein. Mit einem Sieg am Donnerstag gegen Olten kann das Fanionteam nachziehen und die Spielgemeinschaft gar mit 2 Mannschaften unter die besten 16 des Landes bringen.

SHV Cup, 1/16 Final: SG Horgen/Wädenswil (M1) – Pfader Neuhausen (M1) 26:23 (12:10)
Horgen Waldegg, 50 Zuschauer, SR: Celentano/Huber
Torfolge: 1:1, 5:1, 6:3, 9:8, 11:8, 12:11, 12:13, 15:15, 18:16, 21:20, 24:23, 26:23
Strafen: 4*2 Min Horgen/Wädenswil, 3*2 Min Neuhausen
SG Horgen/Wädenswil: Bass (3 Paraden)/Hofer (8 Paraden), Gantner (12/4), Hitz (2), Lechner (5), Pfister, Platz (1), Schäfer (1), Schuler (1), Sebele (1), Smayra, Wünsch (1), Ziegler, Zuber (2)
Pfader Neuhausen: Müller, Bill, Küttel, Lagler (2), Lanz (2/1), Leu A. (5), Leu J. (2), Meier (3), Mustapic (3), Schenk, Schudel, Tecleab (6), Zordan
Bemerkungen: Wünsch und Sebele mit ihrem ersten Einsatz für Horgen/Wädenswil in dieser Saison

Andreas Schnelli

7Z8A20347Z8A20557Z8A20737Z8A20867Z8A20987Z8A21087Z8A21167Z8A21257Z8A21437Z8A21727Z8A21907Z8A21967Z8A22117Z8A22337Z8A22487Z8A22687Z8A22967Z8A23237Z8A23447Z8A23747Z8A23967Z8A2399

liveticker

Kontakt:

Geschäftsstelle

Handball Club Horgen

Postfach 201

CH-8810 Horgen

E-Mail:   info@hchorgen.ch

Telefon: +41 79 377 39 22 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinsponsoren

 

Fromm

 
  
HCH Club 90
 
 
 
1000er Club
 


Goldsponsoren

 

dieMobiliar Logo

 

 

Raiffeisen

 

 

Sonnenberg Garage AG

 

 

Zürcher Werbedruck

 


Silbersponsoren 

 

logo ziegler 

 


Broncesponsoren

 

Wädibräu

  


Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee