Spielbericht: 1. Liga TV Pratteln NS – SG Horgen/Wädenswil 26:25 (14:12)

Knappe Niederlage in Pratteln
Die SG Horgen/Wädenswil kann die Tabellenführung nicht verteidigen und muss sich mit der knappmöglichsten Differenz geschlagen geben.
In einem hartumkämpften Spiel konnte sich über lange Zeit keines der Teams absetzen, auch wenn die Gastgeber den Takt auf der Anzeigetafel vorgaben. Immer wieder legten die Baselbieter bis zu 3 Tore vor, welche dann jedoch umgehend von den Seebueben wieder aufgeholt wurden.

Auf Pratteler Seite waren es zwei Akteure, die besonders herausstachen. Einerseits entschärfte Torhüter Patrick Rätz 12 teils klare Torchancen der Gäste, andererseits blühte der grossgewachsene Marc Fleig auf und konnte von der Zürcher Abwehr kaum aufgehalten werden. Seine Distanzwürfe waren für die Gastgeber auch bitter nötig, aus dem Spiel heraus kam das Heimteam nur mit hartem Kampf zu gefährlichen Chancen. Auf der Gegenseite konnten sich die Horgner und Wädenswiler ebenfalls auf den stark aufspielenden Rückraum verlassen, welcher jedoch in der 35. Minute durch eine grobe Attacke von Nathan Burgherr gegen Jérôme Zuber verletzungsbedingt um eine Option reduziert wurde. In der Folge brachten sich die Gäste vom Zürichsee selbst um ihre Siegeschancen. Ab der 40. Minute produzierten sie 5 Fehlwürfe und 3 technische Fehler in Folge und liessen den Gegner dadurch vorentscheidend auf 4 Tore Differenz davonziehen, ehe Thierry Sebele mit seinem 4. von insgesamt 6 Treffern den Torraigen der Gäste wieder eröffnete. Fast wäre dem Team von Bull/Knop sogar das Kunststück der Vorwoche nochmals gelungen. Trotz aussichtsloser Lage kämpften die Jungtalente weiter um jeden Ball und holten Tor um Tor auf. Beim Stand von 26:25 konnten die Zürcher den Angriffsversuch der Gastgeber stoppen und lancierten einen schnellen Angriff. Thierry Sebele fasst sich ein Herz, durchbrach die Abwehr und traf sensationell zum Ausgleich. Doch diese Rechnung wurde ohne Schiedsrichter gemacht. Das Tor wurde abgepfiffen und obwohl die Verteidigung auf 5 Metern agierte wurde den Gästen nur ein direkter Freistoss zugesprochen, der den Block nicht überwinden konnte. Am Ende fehlte der SG die Abgebrühtheit und Cleverness um auch dieses Spiel für sich entscheiden zu können. Ole Bull: «Statt Überzahlsituationen auszunutzen erhielten wir 2 Zeitstrafen wegen Diskutierens und haben 3 Penalties verschossen. Das ist eines dieser Spiele, in welcher eine junge Mannschaft Lehrgeld bezahlen muss.»

M1-02: TV Pratteln NS – SG Horgen/Wädenswil 26:25 (14:12)

Pratteln KSZ, 120 Zuschauer, SR: Bächli/Sejdaj
Torfolge: 0:1; 3:1; 6:6; 8:6; 11:11; 14:11; 16:16; 19:19; 23:19; 25:21; 25:24; 26:25
Strafen: 4-mal 2 gegen Pratteln, 5-mal 2 Minuten gegen Horgen/Wädenswil
Horgen/Wädenswil: Schäfer/Bass, Hitz (1), Klöti (1), Knop, Kummer L. (4), Kummer M. (3), Platz, Schuler (4/2), Sebele (6), Wünsch (3), Ziegler, Zuber (3)
Bemerkungen: Horgen/Wädenswil verschiesst 3 Penalties, Zuber fällt nach grobem Foul nach 35 Minuten verletzt aus.

 

7Z8A30917Z8A31147Z8A31237Z8A31417Z8A31467Z8A31787Z8A31907Z8A3256

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

liveticker

Kontakt:

Geschäftsstelle

Handball Club Horgen

Postfach 201

CH-8810 Horgen

E-Mail:   info@hchorgen.ch

Telefon: +41 79 377 39 22 

______________________________________________________________________________________________________________

interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinsponsoren

 

Fromm

 
  
HCH Club 90
 
 
 
1000er Club
 
 
HCH Donatoren CLUB
 

Goldsponsoren

 

dieMobiliar Logo

 

 

Raiffeisen

 

 

Sonnenberg Garage AG

 

 

Zürcher Werbedruck

 


Silbersponsoren 

 

logo ziegler 

 


Broncesponsoren

 

Wädibräu

  


Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee