MU19E gewinnt nach starkem Kampf verdient gegen die SG Léman Genève mit 28:26 (15:11)

Vor dem Spiel war die Spannung in der Kabine richtig greifbar. Es galt zum ersten Mal die Devise: Verlieren verboten. Will man in der höchsten Juniorenliga bestehen und sich auch nächste Saison mit den besten Nachwuchsspielern messen, so muss man gegen die «schlechteren» Teams unbedingt punkten. Die letzten starken Leistungen gegen Pfadi Winterthur oder der Sieg im Männer-Cup gaben ordentlich Selbstbewusstsein und Hoffnung auf den ersten Saisonsieg. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös. Erst nach einigen Minuten konnte sich die SG Horgen/Wädenswil etwas absetzen. Und so resultierte eine verdiente 15:11 Pausenführung. Trotz der relativ schnellen Manndeckung des Gegners auf Tim Rellstab, konnte sich das Team immer wieder im 1 vs. 1 durchsetzen und so zu einfachen Toren kommen.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht Handball MU19 Elite / Kadetten Schaffhausen - SG Wädenswil/Horgen 25:25 (9:12) 14.10.2018

Die MU19 gewinnt gegen die Kadetten Schaffhausen den ersten Punkt im Elite

Vor dem Spiel hatte jeder eigentlich nur geträumt von so einem Resultat. Als krasser Aussenseiter und nur mit 9 Spielern reisten die U19 Junioren am vergangenen Sonntag nach Schaffhausen in die BBC Arena. Es sollte ein denkwürdiger Spieltag werden.

Weiterlesen ...
 

Zürcher Regionalcup der Männer 1/16-Final SG Wädenswil/Horgen MU19E vs. SG Pfäffikon-Fehraltorf M4 29.09.2018

Gestern Samstag Abend trafen unsere MU19 Elite Jungs in der heimischen Waldegghalle im Sechzehntelfinal des Männer-Regionalcup auf die 4. Liga Herren der SG Pfäffikon-Fehraltorf. Das Heimteam trat mit einem Spieler weniger an als der Gegner. Fünf der spielenden Jungs hatten direkt vor dem Cupspiel bereits ein Spiel bestritten (Tim, Dave K. und Donat standen für die Erstliga im Einsatz), Manuel und Flo spielten auswärts in Wetzikon für die 2. Liga.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht Handball MU19 Elite / 02.09.2018

Klare Niederlage gegen zu starken Gegner aus Suhr/Aarau

Endlich war es so weit, das erste Saisonspiel für die U19 Junioren im Elite stand letzten Sonntag auf dem Programm. Gegner war direkt der letztjährige Vize-Schweizermeister aus dem Aargau. Nach dem relativ kurzfristigen Abgang von Oliver Martini musste man sich sowohl in der Defensive wie auch in der Offensive etwas Neues einfallen lassen um diese Lücke bestmöglich zu schliessen. Die ersten 10 Minuten des Spiels hielt die SG gegen den individuell einfach besseren Gegner ordentlich mit und kämpfte mit viel Einsatz gegen eine frühe Vorentscheidung an. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich aber die Klasse des Gegners durch und man lag zur Pause bereits mit 9:19 hinten. Man fand in der Offensive einfach keine Lücken gegen die körperlich stärkeren Spieler aus Suhr/Aarau. Dies führte zu einigen schnellen Tempogegenstössen, die dieses deutliche Pausenresultat durchaus rechtfertigten.

Weiterlesen ...
 

MU19I verpasst gegen SG Kloten/Rorbas 2.Liga das Cup Viertelfinale in letzter Sekunde

Cupspiele sind immer sehr speziell, besonders auch dieses Jahr für die MU19 Inter Junioren. Neu dürfen/müssen sie sich im regionalen Cup nämlich mit den Männern messen. Da man das 1/16-Finale souverän gewann, stand man nun am letzten Montag in der nächsten Runde einem starken 2.Liga Team aus Kloten gegenüber. Man wusste von Vornherein, dass man heute körperlich an die Grenzen kommen würde. Es galt dennoch die Devise: Ein Sieg wäre schön, jedoch wollte man das Spiel vor allem als Test und Gradmesser für die kommende Finalrunde im Inter nutzen. So kam auch der ein oder andere Spieler zum Einsatz, der bislang weniger Einsatzzeiten erhielt.

Weiterlesen ...
 

Tolle Leistung der U19 Inter

Gegen die bislang noch unbekannten Gegner von Fides St. Gallen, gelang der an diesem Abend von Beat Rellstab gecoachten Mannschaft, die bisher beste Saisonleistung. Zwar waren die Ostschweizer körperlich mehr als ebenbürdig und die Seebueben brauchten bis zum Spielstand von 3:5 einige Zeit, um sich sicher auf den Gegner einstellen zu können. Die Deckung stand von nun an kompakt und dank tollen Paraden von Florian Trachsel konnte Gegenstoss um Gegenstoss gespielt werden. Den Flügelspielern gelangen so gut 20 Gegenstosstore, allen voran Oli Koller, welcher aus 11 Versuchen ebenso viele Tore erzielte. Das Pausenresultat von 21:11 sprach Bände.

Das Schaulaufen ging in der 2. Halbzeit mit veränderter Aufstellung ohne Nachlassen weiter und es gelang so das eine oder andere sehenswerte Fliegertor. Als Tim Rellstab kurz vor Schluss noch zum 40:23 Schlussresultat einnetzte, war auch klar, wer am nächsten Spiel einen Kuchen mitzubringen hat.

Mit nur 5 technischen Fehlern, einer Goaliequote von 50% gehaltenen Bällen und 10 veschiedenen Totschützen darf man sicherlich von einer tollen Mannschaftsleistung sprechen, wenn nicht gar von der Besten der bisherigen Saison. Einbilden darf man sich darauf aber noch nichts, die Bewährungsprobe folgt spätestens in einer möglichen Inter/Elite-Finalrunde im nächsten Jahr. br

 

Geglückter Saisonstart trotz etwas holprigem Auftaktsieg

Die MU19 Inter konnte im ersten Pflichtspiel der neuen Saison über weite Strecken noch nicht
überzeugen. Mit dem TV Unterstrass kam ein vermeintlich leichter Gegner in die Glärnisch nach
Wädenswil. Genau dieser Gedanke war wohl bei einigen Spielern fest im Hinterkopf und so lag man
zur Pause sogar mit 13:14 hinten. Spätestens nach dieser Hälfte wusste die SG, dass man heute nicht
im Spaziergang gewinnt und kräftig was an der Einstellung ändern muss, um die zwei Pflichtpunkte
einzufahren.
In Durchgang eins leistete man sich im Angriff eine miserable Chancenauswertung und etliche
Ballverluste, die man auf mangelnde Konzentration zurückführen konnte. Auch in der Verteidigung
war man oft zu spät am Mann und fand nicht wirklich ins Spiel. Nach einer etwas lauteren
Pausenansprache trat man dann wie ausgewechselt in der zweiten Hälfte auf. Es schlichen sich zwar
immer noch einige Unkonzentriertheiten ein, man nahm aber das Spiel beziehungsweise den Gegner
nun endlich ernst. Im Angriff verlor man nicht mehr so viele Bälle und konnte sich deswegen schnell
auf 3 Tore absetzen. Es gelang jedoch der SG nie, diesen Vorsprung weiter auszubauen und somit
das Spiel frühzeitig zu entscheiden. In der Schlussphase wurde es dann nochmals hektisch, doch am
Ende behielt man einen kühlen Kopf und brachte die ersten Saisonpunkte mit einem hart erkämpften
24:22 in trockene Tücher.
Stephan Nelius

 

Matchbericht Elitebarragespiele U19

Die MU19 unterliegt in beiden Spielen dem besseren Team aus Thun/Steffisburg

Hoch motiviert und nahezu in Bestbesetzung trat man samstags die Reise mit dem Fancar nach Thun an. Man merkte deutlich die Anspannung und Nervosität der Spieler vor dem Spiel. Auch wenn man nichts zu verlieren hatte und auf dem Papier klar die schlechtere Mannschaft war, wollte man diese Serie möglichst ausgeglichen gestalten und sehen, wohin der Weg dann führt.
Im Hinspiel konnte man über weite Strecken gut mithalten und dem Gegner mit einer harten Verteidigung ordentlich Paroli bieten. Leider reichten 15 schwache Minuten vor der Pause, wo man mit einem 7:1-Lauf seitens des Heimteams den Anschluss verlor. Das Team wehrte sich aber bis zum Schluss mit voller Leidenschaft, aufgrund der vielen technischen Fehler ging das Spiel mit 29:21 verdient an das Heimteam.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht MU19 Inter SG Rhyfall Munot - SG Wädenswil/Horgen

Nervenkitzel bis zur aller letzten Sekunde
Die MU19 Inter konnte in einem ausgeglichenen und hochklassigen Auswärtsspiel einen wichtigen Punkt gegen ein starkes Team aus Neuhausen/Schaffhausen sichern. In den Schlussminuten wäre sogar die Chance auf den zweiten Punkt möglich gewesen, jedoch geht das 26:26 über die ganze Spieldauer in Ordnung.

Weiterlesen ...
 

Spielbericht MU19 Inter SG Wädenswil/Horgen - HSC Suhr/Aarau

Harte Arbeit und Einsatz zahlt sich aus

Die MU19 Inter der SG Wädenswil/Horgen bezwingt den favorisierten HSC Suhr/Aarau diskussionslos mit 24:21. In einem fairen und guten Sonntagsspiel in der Waldegg setzte die SG mit diesem Sieg ein dickes Ausrufezeichen in der Liga. Die SG konnte den HSC mit einer starken Leistung zu seiner erst zweiten Saisonniederlage zwingen. Auch dank der physisch extrem stabilen und robusten Abwehrreihen und einem starken Rückhalt im Tor war dieser Sieg eigentlich zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Weiterlesen ...
 

Seite 1 von 2

liveticker


interesse am handball

logo sgzuerisee


Platinumsponsoren

HCH Club 90


Goldsponsoren

Sonnenberg Garage AG

 

Zürcher Werbedruck

 

Raiffeisen

 

dieMobiliar Logo

 

Fahrzeugbedarf AG

  

logo-radio-zuerisee-bg.gif

  

Skiyline-Logo.gif

 

Tevag_INTERIOR_4f.gif


Silbersponsoren

Pirelli

 

arosalogo_blau.gif

Ausrüster

 

Handballshop 24

 

kempa

 

Axa Nova


Partner

Handball-Leistungszentrum Zürichsee